Extra

Neues Verwaltungsgebäude: Weltec Insektenschutz in Merdingen

Donnerstag, 09.05.2019 um 05:15 Uhr

Anzeige Angekommen am Wunschstandort

WELTEC Insekten- und Pollenschutz GmbH
Volksbank Breisgau-Markgräflerland eG
Franz Band - Fliesenbau GmbH & Co. KG
Zipse Ausbaufachmarkt Lothar Zipse e.Kfm.
Holz Haus Hänsler
h-s Schreiber Steuerberatersozietät
Südcuranz Finanz AG
Citydruck Freiburg
Buderer Elektrotechnik
Holz- und Treppenbau Dufner GmbH
Für die Firma Weltec Insekten- und Pollenschutz beginnt eine neue Ära. Rechtzeitig zum zehnjährigen Betriebsbestehen bezog das 2009 in Merzhausen gegründete Unternehmen sein neu errichtetes Firmengebäude in Merdingen.

Es ist eine beispielhafte Unternehmerkarriere. Die intensive Kundenakquise durch Martin Wochner, geschäftsführender Gesellschafter, sowie das Engagement seiner Mitarbeiter führte das Unternehmen vom Start weg jährlich zu zweistellige Zuwachsraten. Weltec bietet Fachbetrieben ein breit gefächertes Produktsortiment mit maßgeschneiderten Lösungen zum Schutz vor Insekten und Pollen sowie vor Laub und Schmutz, aber auch vor Elektrosmog.

Weithin sichtbar ziert das Firmenlogo die Fassade des neuen Standorts in Merdingen.
Weithin sichtbar ziert das Firmenlogo die Fassade des neuen Standorts in Merdingen.
Entstanden ist das Unternehmen aus dem Vertrieb von Insektenschutzsystemen. Die Konzentration auf die Produktion und die Belieferung von Fachbetrieben zahlte sich aus. „Der Markt wuchs, und durch eine aktive Kundenbetreuung haben wir immer mehr Partnerfirmen hinzugewonnen“, sagt Martin Wochner. Gemeinsam mit den Gesellschaftern Florian Schwarzkopf und Christina Welte leitet er das Unternehmen.

Im Mittelpunkt stehe nicht nur die Qualität, sondern auch der Service für die Partnerbetriebe. „Wir unterstützen unsere Kunden durch Verkaufshilfen sowie durch unsere Aufmaßhilfen und praxis- und verkaufsorientierte Schulungen“, so Martin Wochner.

Der Erfolg der vergangenen Jahre bestätige die Unternehmensführung in ihrer Geschäftsphilosophie, erklärt er. Die Zuwachsraten führten den Betrieb an die Kapazitätsgrenzen, vor allem in den saisonalen Hochphasen. So fertigt das Team, das aktuell aus 15 Mitarbeitern besteht, derzeit jährlich mehr als 13000 Insektenschutzgitter für Fenster und Türen und zudem Lichtschachtabdeckungen. Nach den Worten von Geschäftsgründer Martin Wochner war eine Erweiterung der Produktionsfläche aufgrund der steigenden Nachfrage unerlässlich.

In der neuen Betriebsstätte im Gewerbegebiet in Merdingen, dem Wunschstandort des im Ort beheimateten Geschäftsführers, soll die Produktionsmenge verdoppelt werden. Die Produktionsabläufe wurden in den neuen Räumen erheblich verbessert. Den Mitarbeitern stehen nun auf 1200 Quadratmetern Produktionsfläche moderne Fertigungsmaschinen zur Verfügung.

Der energieeffiziente Neubau mit den orangen Fassadenelementen wurde durch die benachbarte Firma Holzhaus Hänsler in Holzbauweise nach den Plänen von Architekt Tobias Bruggner erstellt. Es wurden ausschließlich Handwerksbetriebe aus der Region beauftragt. Dabei wurde auf nachhaltige Baumaterialien geachtet.

Großzügig gestaltet sind auch die neuen Verwaltungs- und Schulungsräume sowie die Ausstellungsplattform, die im Erdgeschoss geschaffen wurde.

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    Freiburger Innovationspreis 2019

  • Bereits zum 14. Mal vergab die Technologiestiftung Bio-Med Freiburg den Freiburger Innovationspreis gemeinsam mit dem Freiburger Medizintechnikunternehmen Stryker und unterstützt von der Sparkasse