Extra

Mulhouse im Festgewand

Freitag, 13.12.2019 um 08:51 Uhr

Anzeige Weihnachtsstoff erinnert an textile Vergangenheit

Restaurant Il Cortile
Les Vitrines de Mulhouse
la cour
Wittmann Brand
JOTT
O bag Store
Juweliergeschäft CLEOR Mulhouse
Mulhouse, die Wiege der elsässischen Textilindustrie, legt alljährlich zum Weihnachtsfest sein schönstes Festgewand an. Eigens für diese Zeit wird als Hommage an das textile Erbe ein Weihnachtsstoff entworfen, dessen Design jährlich wechselt und der dann die Holzbuden der Weihnachtsmärkte sowie zahlreiche Gebäude in der Stadt schmückt.

In diesem Jahr trägt der von der Designerin Marie-Jo Goebel entworfene Stoff den zeitgemäßen Namen Weihnachtssonate. Inspiriert ist der Stoff von zwei Elementen. Eines ist ein Papiermodell, das einen Flöte spielenden Engel zeigt. Das Motiv dafür stammt von Thierry Mieg aus dem Jahr 1860, einer Zeit, in der Engel in den Stoffmustern eine große Rolle spielten. Das andere Motiv stammt aus der selben Zeit von einem unbekannten Maler und zeigt mehrere Herzen. Für Marie-Jo Goebel bilden der Engel und die Herzen ein harmonisches Miteinander und stehen für die Magie des Weihnachtsfests.
 
Der Weihnachtsstoff, der auch die Buden auf dem Weihnachtsmarkt schmückt, wird alljährlich neu von der Designerin Marie-Jo Goebel entworfen.
Der Weihnachtsstoff, der auch die Buden auf dem Weihnachtsmarkt schmückt, wird alljährlich neu von der Designerin Marie-Jo Goebel entworfen.
Zu sehen sein wird der aktuelle Weihnachtsstoff auf dem Weihnachtsmarkt, der auf der Place de la Réunion an der protestantischen Stephanskirche liegt. Rund 100 für das Elsass typische Buden sorgen für ein festliches Ambiente. Lokale Erzeuger präsentieren die traditionell hergestellten elsässischen Spezialitäten wie Foie gras, Lebkuchen oder Bredele. Und das traditionelle Handwerk hat hier seinen Platz, an den Buden finden die Besucher so manche Anregung und Geschenke für ihre Lieben.

Und natürlich spielt auch bei weiteren Aktivitäten das textile Erbe der Stadt Mulhouse eine große Rolle. Unter den Chalets auf dem Markt ist das „Chalet de Noël et de la Création“ ein unverzichtbarer Ort: Nähkurse, Geschichten und andere Veranstaltungen werden mit lokaler Kreativität kombiniert. Rund 30 Designerinnen wie Näherinnen und Modedesigner präsentieren hier ihre aktuellen Kollektionen.

In der Boutique aux Etoffes ist der Weihnachtsstoff 2019 in einer breiten Palette von Produkten wie Tischdecken, Tischläufer oder Servietten erhältlich, die alle mit dem Etikett „Elsass Terre Textil“ ersehen sind.Die Boutique aux Etoffes bietet zudem eine Auswahl an Geschenkideen, die meist von lokalen Handwerkern und Unternehmen hergestellt werden. Und für elsässische Feinschmecker werden jeden Freitag Verkostungen von lokalen Produkten organisiert.

In der Boutique des Musées stehen schließlich Souvenirs, originelle Geschenke, vor allem aber die Kreationen und Produkte der elf Museen von Mulhouse und aus dem Südelsass im Vordergrund, etwa die Kunsthandwerksprodukte des Écomusée d'Alsace oder die Textilartikel der Macher des Wesserling-Parks.

Der Weihnachtsmarkt in Mulhouse ist bis zum 27. Dezember geöffnet So-Do 10-20 Uhr, Fr+Sa 10-21 Uhr, 24. Dez, 10-18 Uhr, Mi, 25. Dez, geschlossen, Do, 26. Dez, 12-20 Uhr, Fr, 27. Dez, 10-18 Uhr.

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    Im Elsass: Warten auf das Christkind

  • In der Weihnachtszeit hat Mulhouse weit mehr zu bieten als nur den Weihnachtsmarkt. Zahlreiche Veranstaltungen stimmen in der Adventszeit auf das bevorstehende Fest ein. Nachstehend eine kleine
  • Anzeige Extra

    Weihnachtsmarkt mit Niveau in Munzingen

  • Sich auf die Weihnachtszeit einstimmen und gleichzeitig auf Geschenksuche für die Liebsten gehen: Das lässt sich beim Weihnachtsmarkt Munzingen verbinden, der alljährlich auf Schloss Reinach, in