- Anzeige -

Tag der offenen Tür im Ingenieurbüro Rheiner & Villinger am 29. Oktober

Fr, 27. Oktober 2023

Anzeige Besichtigt werden können dabei die neuen Räumlichkeiten in der Klemme 26 in Häusern.

Das Team des Ingenieurbüros Rheiner & Villinger. VILLINGER (2)

Im Mai dieses Jahres hatte das Ingenieurbüro Rheiner & Villinger, das von Christoph Villinger geführt wird, seinen Firmensitz von Birkendorf nach Häusern verlegt. Im Rahmen des Tags der offenen Tür haben Interessierte nun die Gelegenheit, die neuen, modernen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen, die einen guten Eindruck davon vermitteln, was aktuell alles möglich ist. Dabei geben die Mitarbeitenden, unter anderem anhand von Plänen, einen Einblick in die Welt des Ingenieurbaus und stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

Der Musikverein Häusern wird die Gäste an diesem Tag mit Grillwürsten, Kaffee und Kuchen bewirten. Anna und Jakob, die Kinder der Villingers, haben für die kleinen Gäste einen Mal- und Basteltisch vorbereitet. Unweit des Gebäudes befinden sich ausgewiesene Parkmöglichkeiten.

Das Ingenieurbüro Rheiner & Villinger hat sich auf dem Gebiet der Tragwerksplanung/Statik im Hochbau spezialisiert. Geplant werden darüber hinaus auch gesamtheitlich Wohn- und Gewerbebauten. Die Entwurfs- und Werkplanungen werden von den Bautechnikern und Bauzeichnern in enger Abstimmung mit den Bauingenieuren ausgeführt. Ausschreibungen diverser Bauleistungen werden ebenfalls erstellt und auf Wunsch Bauten von der Bauleitung bis zur Fertigstellung betreut. Das Spektrum reicht von Einfamilienhäusern in Massiv- oder Holzbauweise, Mehrfamilienhäusern, Sanierungen und Umbauten bis hin zu Gewerbebauten, Gewerbe- und Industriehallen sowie öffentlichen Gebäuden.

Hierbei bearbeitet das Büro Rheiner & Villinger die Standsicherheits- und bautechnischen Nachweise, die im modernen Bauwesen gefordert sind, um nachhaltig und effizient zu bauen. Und dies sowohl für private Bauherren als auch für Gewerbe-, Industriebetriebe und für Kommunen.

Die Bundkonstruktion aus Altholz ziert das Dachgeschoss
Die Bundkonstruktion aus Altholz ziert das Dachgeschoss

Gegründet wurde das Unternehmen vor mehr als 30 Jahren von Ingenieur Werner Rheiner und war bis vor kurzem in Birkendorf ansässig. 2010 trat Christoph Villinger, zunächst als angestellter Ingenieur, in das Unternehmen ein. Nach einer dreijährigen Partnerschaft übernahm er es 2017, als Rheiner in den Ruhestand ging. Firmensitz blieb zunächst Birkendorf.

Im Laufe der Jahre vergrößerte sich das Unternehmen stetig. Drei Bauingenieure haben in dem Betrieb mit Erfolg ihre Abschlussarbeiten geschrieben, konnten übernommen werden und sind nach wie vor in dem Ingenieurbüro tätig.

Kontinuierlich werden Bauzeichner ausgebildet, um die Personalstruktur auszubauen. Zum Team zählen derzeit fünf Bauingenieure, zwei Bautechniker, drei Bauzeichner und drei Auszubildende (Bauzeichner). Die Ehefrau des Firmenleiters, Susanna Villinger, kümmert sich um das Finanz- und Personalwesen.

Angesichts der Tatsache, dass sich der Betrieb immer mehr vergrößerte, erwiesen sich die Räumlichkeiten in Birkendorf allmählich als zu klein.

Im Mai 2022 wurden erste Baumaßnahmen zur Sanierung des Gebäudes am neuen Standort in Häusern in Angriff genommen.

Das nun neu sanierte Gebäude mit einer Fläche von rund 200 Quadratmetern bietet, auf drei Ebenen verteilt, viel Platz. Es beherbergt ein Großraum und mehrere Einzel- und Doppelbüros, einen großen Besprechungsraum für Beteiligte der Bauvorhaben und sowie ein Archiv. Platz ist nun auch für eine moderne Küche, die den Mitarbeitenden als Pausenraum dient.

Das Gebäude wurde als Effizienzhaus saniert und mit aktueller Gebäudetechnik versehen, unter anderem wurden eine PV-Anlage mit Speicher und Wallbox installiert. Den Mitarbeitenden stehen nun moderne Arbeitsplätze zur Verfügung, welche die Effizienz, die Zusammenarbeit und Zufriedenheit fördern sollen.

Offenen Arbeitsbereiche schaffen darüber hinaus auch eine hohe Flexibilität und harmonische Atmosphäre, die der heutigen Zeit entspricht.

Aber mehr noch: Das Bürogebäude dient den Bauherren zugleich als Musterobjekt für verschiedene Bauweisen unter Verwendung vieler unterschiedlicher Materialien, wie sie beispielsweise im Wohnungsbau, bei allgemeinen öffentlichen Bauten oder auch bei anderen Funktionsgebäuden umgesetzt werden können.

Nach dem Umzug Mitte Mai konnten inzwischen alle noch ausstehenden Bauarbeiten im Innen- und Außenbereich abgeschlossen werden, und die Villingers und ihre Mitarbeitenden freuen sich nun, am Sonntag Interessierte begrüßen zu können.


Weitere Artikel

Anzeige Schwarzwald

Highlights in den Messehallen
Vornehmlich junges Publikum dürfte am 1. und 2. Februar Freiburgs Messehallen zur Job-Star-Börse füllen. Rund 200 Aussteller präsentieren ihr Ausbildungs- und Stu...

Anzeige Schwarzwald

Mundologia-Reihe in Freiburg und Südbaden geht weiter
Post-Festival-Blues muss sich nach dem Reise- und Fotografiefestival nicht einstellen. Denn im Februar und März werden in der Mundologia-Reihe weitere spannende R...

Anzeige Schwarzwald

Festival und Messe: 20 Jahre Mundologia in Freiburg
Länderreportagen, Reiseberichte, Expeditionen - seit 20 Jahren holen die Macher des Mundolgia-Festivals, Tobias Hauser und David Hettich, Menschen nach Freiburg,...