Extra

Schnäppchenjagd in Freiburg

Donnerstag, 28.11.2019 um 10:04 Uhr

Anzeige Handel reagiert auf den Black Friday

Leder & Form
hifimarket esser
Schwarzwald City
Bike Sport World
Rabattaktionen, Sonderangebote Prozente: Am kommenden Wochenende locken viele Geschäfte mit Aktionspreisen rund um den sogenannten Black Friday. In den vergangenen Jahren hat der Spartag deutschlandweit die Kunden zum Kaufen angeregt: 2,4 Milliarden Euro Umsatz haben Einzel- und Onlinehändler 2018 laut dem Handelsverband Deutschland an den Rabatttagen rund um den sogenannten Black Friday gemacht. Damit ist der Novemberfreitag – in diesem Jahr am 29. November - einer der umsatzstärksten Tage für den deutschen Handel.

Seinen Ursprung hat der Black Friday in den USA, wo er jährlich Millionen einkaufswilliger Menschen mit verlängerten Öffnungszeiten und Sonderangeboten in die Geschäfte lockt. Er läutet dort traditionell den Start der Weihnachtseinkäufe ein.

Der Black Friday, welcher traditionell auf den Tag nach dem US-amerikanischen Erntedankfest fällt, spielte im internationalen Einzelhandel lange keine Rolle. Während der Tag dort seit Jahrzehnten einer der umsatzstärksten Einkaufstage ist, ließen sich gerade die deutschen Geschenkekäufer meist erst in der Adventszeit in die Geschäfte locken.

Doch die Zeiten haben sich nicht zuletzt durch den wachsenden Einfluss internationaler Onlinehändler geändert. Es sind gerade die großen Online-Versandhäuser, die am Black Friday und dem Onlineäquivalent Cyber Monday mit großen Rabattaktionen seit einigen Jahren versuchen, Weihnachtseinkäufer auch in Deutschland von ihren Angeboten zu überzeugen. Seit 2013 locken auch deutsche Onlinehändler mit Angeboten zum Spartag.

Auch der Einzelhandel bietet viele Angebote zum Black Friday

Mit der Ausweitung des Onlinehandels hat der Trend aus den USA entsprechend auch zunehmend im deutschen Handel an Bedeutung gewonnen. Viele Geschäfte haben mit den Onlineanbietern gleichgezogen und das Potenzial eines mit Sonderangeboten lockenden Starts in die Weihnachtseinkaufssaison für sich entdeckt. Die Botschaft ist deutlich: Wer sparen will, kann das nicht nur im Onlineshop, sondern auch auf der Einkaufsmeile.

Inzwischen bieten auch viele Freiburger Läden zum Schnäppchentag besondere Aktionen und reduzierte Waren an. Mit Rabatten und Sonderangeboten versucht man die potenziellen Kunden zu gewinnen. Und so kann, wer sich schon jetzt auf die Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für die Liebsten oder sich selbst macht, am morgigen Freitag das eine oder andere Schnäppchen machen.

Von Bekleidungsgeschäften über Elektrofachhändler bis zum Juwelier: Eine Vielzahl an Läden in der Freiburger Innenstadt bietet Rabatte auf ausgewählte Einzelstücke oder gar das gesamte Sortiment an. Je nach Anbieter locken 20 bis 50 Prozent Rabatt auf die angebotenen Produkte. Einige Händler haben ihre Angebote verlängert, sodass die ganz Woche oder zumindest am folgenden Samstag, 30. November, ebenfalls gespart werden kann.

Weitere Artikel

  • Anzeige Europa-Park

    Wasserwelt Rulantica startet am 28. November

  • Vor den Toren des Europa-Parks liefen die Bauarbeiten für die neue Wasserwelt Rulantica bis zum Schluss auf Hochtouren. Nun wird am heutigen Donnerstag, 28. November, der erste Teil der 450000