Extra

Arzneimittel per App bestellen: Neuer Service der Rosenapotheke in Rheinfelden

Freitag, 06.03.2020 um 06:56 Uhr

Anzeige Rezept per App

Rosen Apotheke
Nicolas und Jutta Gießbach, Inhaber der Rosenapotheke Rheinfelden, legen großen Wert auf eine optimale Versorgung ihrer Kunden vor Ort. Eine gute Beratung und viele Serviceleistungen sind hier selbstverständlich. Genauso wichtig ist es, den Apothekenbetrieb technisch und digital immer weiter voranzubringen. So wird schon seit einiger Zeit das große Warenlager der Rosenapotheke vollautomatisch mit einem Kommissionierautomaten betrieben, und an den Kassen werden die Rezepte digital eingelesen und verarbeitet. 

Um Vorbestellungen noch effizienter bearbeiten zu können, bietet die Rosenapotheke jetzt einen neuen Service an. Mit der Bestell-App „deine Apotheke“ können Kunden der Rosenapotheke Medikamente ganz einfach per App vorbestellen. Bereits beim Arzt kann das erhaltene Rezept fotografiert und per App an die Apotheke geschickt werden. Die Sicherheit der übertragenen Daten ist selbstverständlich gewährleistet. Über eine Chatfunktion wird anschließend über die Abholzeit informiert. Das spart nicht nur unnötige Laufwege und lange Wartezeiten, sondern sorgt auch für mehr Flexibilität im Alltag.
   
Die Inhaber Jutta und Nicolas Gießbach
Die Inhaber Jutta und Nicolas Gießbach
Immer mehr Menschen nutzen Apps, um ihren Tag zu organisieren. Von der Erinnerung an die nächste Sporteinheit bis hin zum Diabetestagebuch – die kleinen Anwendungen auf dem Smartphone sind zu praktischen Helfern im Alltag geworden. Auch die Rosenapotheke möchte das Leben ihrer Kunden ein wenig erleichtern. Die Bestellabwicklung ist kinderleicht und auch für Personen geeignet, die ihr Smartphone nur selten nutzen.

Kunden brauchen ein Rezept oder den Produkt-Code des gewünschten Arzneimittels nur fotografieren und per App an die Rosenapotheke senden. Anschließend erhalten sie sofort eine Benachrichtigung, wann das Arzneimittel abholbereit ist. Doppelte Wege mit lästiger Parkplatzsuche entfallen, sollte ein Arzneimittel mal nicht vorrätig sein genauso wie Wartezeiten, falls eine Rezeptur erst hergestellt werden muss.

Registrierte Stammkunden profitieren gleich doppelt: Die Apotheke kann ein Rezept bereits im Bestelleingang prüfen und per Chat auf etwaige Wechselwirkungen oder Lieferengpässe hinweisen. Rücksprachen mit dem Arzt können schon vor dem Gang in die Apotheke geklärt werden.

Über einen individuellen QR-Code können Kunden die App, die für die Betriebssysteme Android und iOS erhältlich ist, auf ihrem Smartphone installieren und sich mit der Rosenapotheke verbinden. Ohne Registrierung oder die Angabe zusätzlicher persönlicher Daten ist die App danach sofort einsatzbereit. Für weitere Informationen steht das Team der Rosenapotheke gerne zur Verfügung.
   

Weitere Artikel