- Anzeige -

Malergeschäft Peter Knobel in Zell: Zukunftsperspektive an günstigem Standort

Fr, 05. Juli 2024

Anzeige Maler, Tapezier- und Gipserarbeiten, Trockenbau, dekorative Wandgestaltung, fugenlose Bäder, Betoninstandsetzung, Altbausanierungen und mehr

Der erfolgreiche Firmeninhaber und Malermeister Stefan Schwab (links) freut sich ebenso wie sein Team und Ehefrau Svenja Schwab mit den Kindern über volle Auftragsbücher und positive Kundenrückmeldungen. FOTOS: EDGAR STEINFELDER

Der Malermeister Stefan Schwab leitet das Malergeschäft Peter Knobel in Zell, das seinen Firmensitz jetzt in der Kirchstraße 27 hat. Dem Betrieb verpasste er einen modernen Anstrich.

 Seit mittlerweile zehn Jahren führt der 39-jährige Malermeister Stefan Schwab das alteingesessene Malergeschäft Knobel in Zell im Wiesental. Stefan Schwab hatte schon 2012, nach dem Besuch der Meisterschule in Waldshut, die Meisterprüfung bei der Handwerkskammer erfolgreich bestanden. Als frisch gebackener Malermeister hat er die Mannschaft des damaligen Malergeschäfts Peter Knobel in Zell verstärkt und schon nach kurzer Zeit das Vertrauen des gleichnamigen Inhabers erworben. 

Knobel, der seinen Handwerksbetrieb aus Altersgründen nicht mehr selbst weiter führen wollte, übergab dann 2014 das Malergeschäft an den jungen und ehrgeizigen Schwab. Der neue Inhaber übernahm damals nicht nur das gesamte Mitarbeiterteam, sondern durfte auch auf einen großen und zufriedenen Kundenstamm setzen, den er innerhalb weniger Monate erweitern konnte.
Bis 2022 war der Malerbetrieb in der Freiatzenbacher Straße angesiedelt, als sich für Stefan Schwab die Möglichkeit eröffnete, in den Werkstätten des ehemaligen Heizungs- und Sanitärunternehmens Peter Maier in der Kirchstraße 27 wesentlich größere Werkstatt- und Büroräume zu erwerben. Auf insgesamt mehr als 350 Quadratmetern stehen dem Betrieb in den umgebauten Räumen nun ausreichend Kapazitäten für ein großes Materiallager sowie für helle und freundliche Büroräume zur Verfügung. Stefan Schwab und seine Ehefrau Svenja, die sich im Büro um den administrativen Bereich kümmert, sind mit dieser Lösung sehr zufrieden. 

„Saubere und präzise Arbeitsausführung sowie terminliche Zuverlässigkeit, und das immer zur vollsten Zufriedenheit unserer Kundschaft, das sind die uneingeschränkten Grundsätze unserer Firmenphilosophie“, sagt Stefan Schwab. Das Aufgabengebiet des Malergeschäftes Knobel umfasst Maler, Tapezier- und Gipserarbeiten, Trockenbau und dekorative Wandgestaltung, aber auch Fassadengestaltung und -dämmung, fugenlose Bäder, Betoninstandsetzung sowie Altbausanierungen. Stefan Schwab beschäftigt derzeit drei Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin im technischen Bereich.

Example caption here

Sehr zuversichtlich beurteilt der Inhaber die Auftragslage: Man sei gut ausgelastet und bekomme immer wieder positive Rückmeldungen. Außerdem hat der Betrieb sozusagen selbst einen neuen Anstrich bekommen. Mit der Gestaltung eines modernen Firmenlogos, das auch auf allen Firmenfahrzeugen zu sehen sein wird, habe man das äußere Erscheinungsbild der Firma dem Zeitgeist angepasst.

Von Edgar Steinfelder


Weitere Artikel

Anzeige Übersicht

Götz + Moriz Freiburg: Ausstellung in neuem Glanz
Der Baustoff-Fachhandel Götz + Moriz hat seinen Umbau der Ausstellungsräume am Standort Freiburg erfolgreich abgeschlossen. Mit dieser umfassenden Modernisierung...

Anzeige Übersicht

BUSREISEN
Wer eine Auszeit nur für ein paar Stunden will, kann sich etwa zu der Landesgartenschau nach Wangen im Allgäu, zu Wochenmärkten an den Lago Maggiore, zur Wilhelma...

Anzeige Übersicht

Urlaubsideen in der Region: Daheim ist's auch schön
In der Abendsonne sitzen, badische Spezialitäten genießen und mit einem Gläschen Wein entspannen - kein Problem, das ist in Biergärten, Straußen, Restaurants, auf...