Praxisumzug von Orthopäde Dr. Hilmar Guderian in die Freiburger Güterhallenstraße

Samstag, 24.04.2021 um 00:05 Uhr

Anzeige Die Orthopädie am Zollhof nimmt Betrieb in komplett renovierten Räumlichkeiten auf

Dr. Hilmar Guderian (Mitte) mit Team FOTO: ANITA FERTL

Samstag, 24.04.2021 um 00:05 Uhr

FREIBURG. „Es musste eine Veränderung her“, erklärt der bereits seit 2003 in Freiburg niedergelassene Orthopäde Dr. Hilmar Guderian den Umzug in die Güterhallenstraße 9. Dort, im denkmalgeschützten Gemäuer der alten Gütebahnhofhallen, trifft nun unter filigraner Deckenkonstruktion aus Eisen und Glas moderne Diagnostik und Therapie auf historisches Ambiente.

Fast ein Jahr lang war Guderian, der sein chirurgisches Studium in Freiburg und seine orthopädische Ausbildung in Hamburg durchlief, auf der Suche nach schönen Räumlichkeiten. Diese fand der Orthopäde auf dem Güterbahnhofareal, bekam am 15. Februar den Mietvertrag und baute in den folgenden Wochen nach seinem Gusto um. Nun empfangen Dr. Guderian und sein dreiköpfiges Praxisteam Patienten aus Freiburg und Umgebung in den neuen Räumen.

Orthopädie am Zollhof Dr. Hilmar Guderian

Die 550 Quadratmeter große Räumlichkeit wurde behutsam renoviert, die Asphaltbodenplatten von 1930 im Original erhalten. In die Industriearchitektur der Jahrhundertwende wurde eine Kombination aus Beton und Eisen integriert. Die Behandlungsräume sind unterhalb der längsseitigen Empore und auf der gegenüberliegenden Seite entstanden. Blickfang und Mitte ist der Tresenbereich aus Eichenholz.

Zwischen den Behandlungsräumen ist der Orthopäde, der zudem auf Unfallchirurgie und Rheumatologie, Sportmedizin und Chirotherapie spezialisiert ist, vollumfänglich vernetzt und kann die digitale Krankenakte von jedem Bildschirm aus aufrufen. Auch im Bereich Diagnostik ist die Praxis auf dem neusten technischen Stand.

Beim Röntgen verwendet Guderian eine Schnittbilddiagnostik für dreidimensionale Bilder. Auch die Wirbelsäulenvermessung erfolgt in 3D. Dank Gleichgewichtsmessung sowie Gangbildanalyse lassen sich die Ursachen für Schmerzsymptome aufdecken, und mittels elektromyografischer Untersuchung erfolgt die Beurteilung von Zustand und Regeneration der Muskulatur nach Verletzungen.

Im Therapiebereich wendet Guderian zur Schmerzreduzierung eine Hochleistungs-Lasertherapie an, die durch Biostimulation eine hohe Eindringtiefe erreicht. Ein weiterer Bereich sind die balneophysikalischen Therapien, bei denen naturkundliche Präparate, Rotlicht, eine Wasserbettmassage oder diadynamische Ströme gegen Rückenschmerzen zum Einsatz kommen. Außerdem wendet Guderian eine der Blutegeltherapie nachempfundene Behandlung mit Saugnäpfen an. Abgerundet wird das breite Spektrum durch Arthrose-, Chiro- oder Stoßwellentherapie; letztere hilft bei Fersenspornen, Beschwerden in Ellenbogen und Co. „Ich verstehe mich als jemand, der den Patienten als Ganzes anschaut“, sagt Dr. Guderian abschließend. anfe
    


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg
Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude, kurz BEG, hat der Bund nun ein neues, einheitliches Programm aufgelegt, das Anreize für Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien
Anzeige Freiburg
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen heißt es für viele: Ab auf den Balkon oder die Terrasse! Gerade in Zeiten, in denen an Reisen kaum zu denken ist, erhalten unsere Outdoor-Wohnzimmer eine neue
Anzeige Freiburg
Viele, meist chronische Schmerzpatienten, sehen eine Operation als letzten Ausweg. Bei der Klinik für Biokinematik in Bad Krozingen geht man andere Wege abseits konservativer Behandlungsmethoden.