- Anzeige -

Haus fügt sich harmonisch ein

Fr, 30.September.2022

Anzeige Hautarztpraxis in der Müllheimer Hauptstraße wurde erweitert und modernisiert / Wohnen im Dachgeschoss

In der Hauptstraße neben der Flora-Apotheke errichtete Familie Früh einen Neubau. Dieser bildet mit dem sanierten Bestandsgebäude eine harmonische Einheit. FOTOS: VOLKER MÜNCH

MÜLLHEIM. Der Neubau in der Hauptstraße direkt neben der Flora-Apotheke fügt sich heute harmonisch in das historische Straßenbild ein. Das Haus ersetzt ein altes, geschichtsträchtiges Gebäude, das allerdings wegen seines maroden Zustandes nicht zu erhalten war.

An Stelle dieses alten Gebäudes, welches auch zeitweise in jüdischer Hand war und an dessen Geschichte ein „Stolperstein" erinnert, wurde ein Haus nach modernsten Aspekten errichtet. Verantwortlich für die Planung zeichnete das Architekturbüro Gerth aus Müllheim.

Der Zahn der Zeit hatte an dem Bestandsgebäude Wasserschäden genagt. Mehrere machten das zuletzt marode Haus unbewohnbar, bedauert Eigentümer Alexander Früh. Deshalb rang die Familie Früh nach intensiven Überlegungen um die Entscheidung, wie es nun weiter gehen soll. So entstand die Idee, die Hauptstraße mit dem schon bestehenden Konzept der medizinischen und gesundheitlichen Versorgung zu erweitern und ein Wohn- und Geschäftshaus mit einem bestmöglichen Mehrwert für alle zu konzipieren. Diese Überlegungen kamen auch der Hautarztpraxis, die sich über der entgegen. Apotheke befindet, Weil auch dort der Zuspruch deutlich zugenommen, die Platzverhältnisse deshalb langsam beengt und neue Behandlungstherapien in die ärztliche Konzeption einfließen sollten, war man von einer Erweiterung in dem künftigen Neubau schnell begeistert.

Die Hautarztpraxis von Franz Kirschner konnte sich in dem neuen Gebäude neu strukturieren und erweitern. FOTOS: VOLKER MÜNCH

Nachdem die Grundsatzentscheidung beim Eigentümer gefallen war, gab es weitere Überlegungen, auch die anderen Nachbarhäuser bis zur Ecke Hauptstraße und Friedrichstraße in ein Gesamtkonzept einzubinden. Weil allerdings die Bauweise als kompliziert eingestuft wurde, hat man diesen Teil des Projektes vorerst verworfen. Eine Realisierung könnte in der Zukunft über mehrere Etappen erfolgen, sagt Alexander Früh.

Der nun vollendete Neubau, Hauptstraße 121, wurde in seiner Gestalt an das alte Gebäude angelehnt. Der angedeutete Torbogen erinnert an die typische Bauweise in diesem Bereich. Geplant wurde das Haus, der Anschluss an das Apotheken-Haus und die Auffrischung der Fassade in den Jahren 2018 und 2019. Anfang 2020 starteten die Bauarbeiten in einer Zeit, die von Krisen geprägt war. Die Folgen der Corona-Pandemie sowie die damit einhergehenden Lieferengpässe verzögerten die Fertigstellung über lange Zeit. Am Ende dauerte es rund zwei Jahre bis zur Fertigstellung.

Für den Hautarzt Franz Kirschner bot sich die Chance, die Praxis komplett umzustrukturieren und Abläufe wie auch die Räume zeitgemäß zu modernisieren. Die neuen Räume im ersten Stockwerk des Neubaus schließen sich nun nahtlos an die Bestandspraxis im Apotheken-Haus an. Darüber hinaus gibt es weitere Behandlungszimmer und Funktionsräume im zweiten Obergeschoss.

Sinn macht die Erweiterung auch deshalb, weil neben Franz Kirschner künftig auch Dorothée Nashan in der Praxis tätig sein wird. Nashan war zuletzt am Klinikum Dortmund Direktorin der Hautklinik. mps


Weitere Artikel

Anzeige Breisgau

Steinmetzbetrieb Friedrich: 60 Jahre Steinarbeit
Küchenplatten, Grabsteine oder Figuren: Beim Steinmetzbetrieb Friedrich, Sarahof 4, findet man verschiedenste Natursteinarbeiten. 60 Jahre nach der Gründung ist n...

Anzeige Breisgau

Hochzeitsmesse am 29. Januar im Kurhaus Bad Krozingen
Hier dreht sich alles um den hoffentlich schönsten Tag im Leben: Nach zwei Jahren Pause findet am Sonntag, 29. Januar, von 11 bis 17.30 Uhr die Hochzeitsmesse im...

Anzeige Breisgau

Gundelfingen: Gastromatec feiert 40-jähriges Bestehen
Als Spezialist für hochwertige Kaffeemaschinen sowie gewerbliche Küchengeräte und -möbel ist Gastromatec in Gundelfingen der richtige Ansprechpartner für passgena...