St. Martin kommt hoch zu Ross

Mittwoch, 03.11.2021 um 07:21 Uhr

Anzeige Mehr als 50 Anbieter werden zum Martinimarkt erwartet / Bewirtung, Ausstellungen, offene Geschäfte

Der Markt wird immer dem Sankt Martinsumzug geschlossen. FOTO: NIKOLAUS BAYER

Mittwoch, 3.11.2021 um 07:21 Uhr

ELZACH. Am 7. November ist in Elzach – nach einmaliger Pause – wieder Martinimarkt. Nach dem Naturpark- dem Antik- und dem Schwarzwald-Heimat-Markt ist er das vierte Marktereignis, das in diesem Jahr abgehalten werden kann. „Die Mitglieder des Gewerbevereins macht dies zuversichtlich, dass Aktionen und Geschäftsleben in ihren gewohnten Ablauf zurückfinden“, sagte Michael Meier, der Geschäftsführer des Vereins, bei der Vorstellung.
 

Schwarzwald-Schäfer

Zum Martinimarkt haben sich mehr als 50 Marktbeschicker aus ganz Süddeutschland angemeldet. Ab 11 Uhr offerieren sie ein breites Warenangebot, verteilt auf viele Stände über die ganze Innenstadt. In der Hauptstraße ab dem Rathaus, in der Schmiedgasse und auf den beiden Plätzen darf geschaut, gekostet und gekauft werden. Denn von 12 bis 17 Uhr ist auch verkaufsoffener Sonntag.

Kulinarisch werden die Besucher reichhaltig versorgt. Die Gastrogruppe des Gewerbevereins bedient den großen und kleinen Hunger. Dazu kommen das Holzöfele mit Flammenkuchen und Stände mit Gebäck, Süßigkeiten, Wein und Sekt. Die inklusiv betriebene Kaffeedose ist dabei; und im Pfarrzentrum betreibt die Frauengemeinschaft erneut ihr Café.

Im Heimatmuseum wird eine Sonderausstellung eröffnet. Der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis (HGA) zeigt die Bilder, die am Wettbewerb um den – in diesem Jahr erstmals vergebenen – Sankt-Nikolaus-Kunstpreis teilgenommen haben. „Es sind alle Kunstrichtungen vertreten“, verrät der HGA-Vorsitzende Philipp Häßler. Das erste, in der Jury auch kontrovers diskutierte Werk mit dem Titel „Holy Vielfalt“ hängt schon im Museum.

Martinimarkt in der Stadtmitte - beim letzten Markt 2019 um die Mittagszeit war hier „Großbetrieb“. FOTO: NIKOLAUS BAYER
Martinimarkt in der Stadtmitte - beim letzten Markt 2019 um die Mittagszeit war hier „Großbetrieb“. FOTO: NIKOLAUS BAYER

Der zweite Teil der Sonderausstellung besteht aus Museumsbeständen – ebenfalls zum Thema Sankt Nikolaus. Vor dem Museum wird der Sankt Nikolaus Wein und Sekt ausschenken.

Marktteilnehmer ist auch wieder die Firma Schwarzwaldschäfer am Rißlersberg. Von 13 bis 17 Uhr können dort verschiedene Matratzen getestet und zu Sonderpreisen gekauft werden.
 

Beim Rathaus dreht sich den ganzen Tag das Kinderkarussell – bis zum Höhepunkt am Abend. Um17Uhr bildet der Laternenumzug den Abschluss des Martinimarktes. Alle Kinder sind eingeladen, daran teilzunehmen. Angeführt von Sankt Martin hoch zu Ross führt der Zug, begleitet von der Stadtmusik, durch die Hauptstraße bis zur Gerbergasse. Für jeden Teilnehmer gibt es abschließend eine kleine Stärkung von der Metzgerei Gustav Winterhalter.

Beim Umzug am frühen Abend gehen auch die Giebelbeleuchtungen an. Ab diesem Tag leuchten sie bis zum Ende der Weihnachtszeit täglich von 5 bis 8 Uhr sowie von 16.30 bis 22.30 Uhr. „Wir nutzen damit die nach Landschaftsschutzgesetz maximal erlaubte Zeit für Außenbeleuchtungen“, sagt Michael Meier. ban
  


Weitere Artikel

Anzeige Emmendingen
Beim Brettlimärkt ist am Sonntag in Emmendingen wieder allerlei geboten. Die Innenstadt wird ab 11 Uhr zum großen Wintersportartikelmarkt, und ab 12 Uhr öffnen die Geschäfte zum verkaufsoffenen
Anzeige Emmendingen
Zum 48. Mal findet am kommenden Sonntag, 31. Oktober, in der Emmendinger Innenstadt der Brettlimärkt statt. Der Brettlimärkt in Emmendingen ist damit einer der ältesten und größten in der
Anzeige Emmendingen
Die Vorstände des Bauvereins Breisgau eG, Marc Ullrich und Jörg Straub, konnten am vergangenen Samstag bei strahlendem Sonnenschein das Startprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft in Herbolzheim