Extra

90-jähriges Bestehen Malerfachbetrieb Groß in Münstertal

Donnerstag, 24.10.2019 um 23:00 Uhr

Anzeige Farbenfroh ins zehnte Jahrzehnt

Malerfachbetrieb Groß
Gasthof Belchenblick Münstertal
Münstertal Küchen
Michael Ortlieb Gebäudetechnik, Schwimmbadtechnik
Farben-Klotz GmbH
Schreinerei Bernauer GmbH
Zimmerei Steiger & Riesterer GmbH
Besuchsbergwerk Teufelsgrund
Volksbank Staufen eG
Autohaus Sutter
Brillux
Otto Schwab Steuerberatungsgesellschaft mbH
Elektro joos
Gutmann Holz
Roland Schwander Versicherungsfachmann (BWV)
Zu den alteingesessenen Handwerksbetrieben des Münstertals zählt der Malerfachbetrieb Groß, der 1929 gegründet wurde und in diesen Tagen sein 90jähriges Bestehen feiern kann. Der Betrieb wird heute in dritter Generation von Frank Groß, Enkel des Firmengründers Karl Groß, geleitet. Der Fachbetrieb für Malerarbeiten aller Art hat in den neun Jahrzehnten seines Bestehens durch Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt und sieht sich als Partner für Privat- und Geschäftskunden.  

Karl Groß, der Gründer des Malerbetriebs, machte sich im Jahre 1929 nach der Meisterprüfung als Maler selbstständig und richtete im Elternhaus im Ortsteil Münster eine Malerwerkstätte ein. Aufgrund der schlechten Konjunktur waren Aufträge nur schwer zu erhalten; trotzdem entwickelte sich der Betrieb gut, so dass alsbald Gesellen eingestellt werden konnten. Damals kostete eine Facharbeiterstunde noch 90 Pfennig, wenig später dann eine Reichsmark. Nach Krieg und Gefangenschaft nahm Karl Groß den Geschäftsbetrieb wieder auf, wobei in der Nachkriegszeit Material teilweise nur im Tausch gegen Naturalien wie Eier, Butter oder Speck zu erhalten waren. Anfang der 1950er-Jahre hat der Betriebsgründer das heutige Werkstattgebäude bei dem inzwischen erworbenen Wohnhaus im Ortsteil Wasen erbaut, das dann später auch erweitert wurde.

Zu Beginn 1973 übernahm Sohn Wolfgang den Betrieb, nachdem er zehn Jahre zuvor die Meisterprüfung abgelegt hatte. Er baute das Geschäft aus und legte besonderen Wert auf Mitarbeiter und Zufriedenheit der Kunden. Unterstützung erhielt er stets von seiner Ehefrau Gertraud, die auch heute noch Bürotätigkeiten übernimmt.
    
Für eigens gemischte Farben steht Firmeninhaber Frank Groß eine große Auswahl zur Verfügung.  FOTO: EBERHARD GROSS
Für eigens gemischte Farben steht Firmeninhaber Frank Groß eine große Auswahl zur Verfügung.  
FOTO: EBERHARD GROSS
Der heutige Seniorchef Wolfgang Groß war mehrere Jahre stellvertretender Obermeister in der Malerinnung Müllheim und dort auch mehr als 20 Jahre als Schriftführer tätig. Außerdem war er viele Jahre Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landesverbandes. Im Jahr 2013 wurde er mit dem Diamantenen Meisterbrief der Handwerkskammer ausgezeichnet.

Seit dem 1. Januar 2003 führt Frank Groß nun den Familienbetrieb, der 1999 nach Ausbildung und Gesellenjahren seine Meisterprüfung abgelegt hat. Ein Jahr später erfolgte die Prüfung zum staatlich geprüften Gestalter. Für den Betriebsinhaber liegen die Schwerpunkte der Arbeit neben den Maler- und Tapezierarbeiten vor allem in der Sanierung und der Fassadengestaltung. Wichtig ist Frank Groß die Verwendung von natur- und umweltfreundlichen Materialien, wobei bei der Farbenauswahl jeweils der persönliche Geschmack des Auftraggebers berücksichtigt wird. Großen Wert wird auf die Beratung der Kunden gelegt, da deren Zufriedenheit oberste Priorität hat. Die Wahl der richtigen Farbe spielt eine wichtige Rolle, um sich in den Wohn- , Arbeits- oder Aufenthaltsräumen wohl zu fühlen.

Derzeit werden im Betrieb acht Mitarbeiter, die teilweise schon mehr als 30 Jahre der Firma angehören, sowie ein Auszubildender beschäftigt. Firmeninhaber Frank Groß bezeichnete sie bei der Jubiläumsfeier als Stütze des Betriebs, dankte ihnen für ihre Treue und zeichnete sie mit Präsenten und Ehrenurkunden der Handwerkskammer Freiburg aus. Hierbei handelt es sich um die Mitarbeiter Jürgen Gutmann und Emil Burgert für mehr als 30 Jahre, Stephan Ortlieb für mehr als 25 Jahre, Michael Riesterer mehr als 20 Jahre sowie Johannes Gutmann und Niko Burgert für mehr als zehn Jahre.

Der Fachbetrieb stand während der Zeit seines Bestehens stets auch der Nachwuchsförderung aufgeschlossen gegenüber. So wurden bisher insgesamt 37 Lehrlinge ausgebildet, die teilweise auch die Meisterprüfung mit Erfolg abgelegt haben.
   

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    Ausstellung Kunst & Hobby in Glottertal

  • Kunst und Hobby stehen an diesem Wochenende im Mittelpunkt der gleichnamigen Veranstaltung im Glottertal. Insgesamt 27 Künstlerinnen und Künstler aus dem Tal laden am heutigen Samstag und morgen,