Extra

Ü-Küchen feiert zehnjähriges Bestehen mit einer Hausmesse

Mittwoch, 24.06.2020 um 06:11 Uhr

Anzeige Seit einem Jahrzehnt gestaltet das Freiburger Küchenstudio individuelle Küchen aus einer Hand

Das Leben spielt sich heutzutage in der Küche ab. Hier wird gekocht, gegessen, die Familie trifft sich und sitzt zusammen. Und diesem wichtigen Raum haben sich Alexandra und Stefan Schick in ihrem modernen Küchenstudio schon 537 Wochen, also ein ganzes Jahrzehnt verschrieben; und werden es mit ihrem Ü-Küchen-Team in der Lörracher Straße 43 in Freiburg auch weiterhin tun. 

HAUSMESSE & ANGEBOT
Anlässlich des runden Geburtstags haben sich die Geschäftsführer eine Überraschung für ihre Kunden ausgedacht: Von Donnerstag bis Samstag, 25. bis 27. Juni, findet bei Ü-Küchen eine Hausmesse inklusive eines großen Küchenwerksverkaufs statt. „Wir suchen 25 Wohnungen und Häuser, die wir mit Einbauküchen zu Top-Hersteller-Konditionen ausstatten dürfen“, erklärt Stefan Schick. Dabei erhalten die ersten 25 telefonisch (0761/6008606) angemeldeten Tester ihre neu geplanten Küchenmöbel zum halben Preis und eine hochwertige Granitarbeitsplatte kostenlos dazu.
    
Ü-Küchen
Angesprochen fühlen dürfen sich Bauherren und Renovierer, die in absehbarer Zeit eine neue Einbauküche benötigen. Ihnen stehen die Familie Schick und ihr vierköpfiges Ü-Küchen-Team mit Fachkenntnis und Fingerspitzengefühl, Rat und Tat zur Seite. Küchenträume werden wahr dank mehr als 600 verschiedener Front-, Farb- und Materialvarianten. Geplant wird jede dieser mit modernen Elektrogeräten ausgestatteten Küchen individuell nach den Wünschen des Kunden, fachkundig beraten von geschulten Küchenfachberater der Möbelindustrie.

Die neue Traumküche sprichwörtlich im Fokus hat auch die Familie Schick selbst: „Bei drei bis maximal fünf dieser Küchen würden wir gerne den Aufbau und die Montage fotografisch dokumentieren und die Aufnahmen für Werbe- und Schulungsunterlagen einsetzen“, erklärt Alexandra Schick. Doch auch wenn die Fotoarbeiten nicht im Haus des Kunden durchgeführt werden sollten, erhalten die Teilnehmer der Aktion natürlich dennoch den günstigen Werkspreis.

HISTORIE & LEISTUNGEN
Seit März 2010 präsentiert das Familienunternehmen ihre individuellen Küchenträume in den 370 Quadratmeter großen Räumlichkeiten in der Lörracher Straße 43. Im Vorfeld wurde kräftig gewerkelt, die Räume kernsaniert und eine lichtdurchflutete, großzügige Ausstellung geschaffen.

Damals wie heute finden sich in warmer Atmosphäre gut durchdachte Küchengestaltungen, die von klassisch bis jung und modern, von puristischer Anmutung bis hin zu Familienküchen, von der kleinen Singleküche bis zur Vollausstattung reichen. Bei den Möbeln arbeitet Ü-Küchen mit Hauptlieferanten wie Ballerina Küchen, Next 125 und Schüller zusammen, im Gerätebereich mit Gaggenau, Miele und mit Siemens Studioline; außerdem im Bereich Steinarbeitsplatten mit der Firma Dingerstone in Endingen.

„Von anderen Studios hebt uns ab, dass wir als kleines Unternehmen, vom ersten Kontakt an bis die Küche eingebaut ist, stets mit unseren Kunden im Gespräch sind und uns um alles kümmern“, sagt Stefan Schick. So ist vom ersten Beratungsgespräch über die Planung und den Küchenbau bis zum letzten Handwerkertermin alles in einer Hand. Eine weitere Spezialität des Unternehmens ist der Generalumbau, bei dem nicht nur die Küche eingebaut und der Raum gestrichen werden, sondern bei Bedarf auch Wände versetzt und der Boden erneuert werden. Dabei arbeitet Ü-Küchen mit bewährten, lokalen Handwerkern aller Gewerke zusammen. „Alles wird in so kurzer Zeit wie möglich erledigt. Denn die Kunden wohnen ja da und wollen keine vier Wochen Baustelle“, sagt Stefan Schick, der auch die Koordination und Bauleitung übernimmt.

Dazu kommt die Kreativität, die auch viele Empfehlungskunden bringt. Wichtig sei vor allem, zuhören zu können. So erfragt der Fachmann während des Gesprächs die Vorlieben beim und die Art des Kochens. „Ich möchte erfahren, was für die Menschen wichtig ist, ihre Bedürfnisse erkennen und diese umzusetzen“, beschreibt Schick den Prozess, an dessen Ende stets eines steht: neue Ideen in den Raum zu bringen.
   

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    Garten im Sommer

  • Im Gemüsegarten tut sich was: Es ist Halbzeit, deutlich zu erkennen am Ernteschluss für Spargel und Rhabarber um Johanni, damit sich die Pflanzen im Rest der Vegetationszeit fürs nächste Jahr
  • Anzeige Extra

    Garten im Sommer

  • Hitze und Trockenheit machen einem Rasen im Sommer zu schaffen – man kann ihm dabei zusehen, wie schnell aus dem Grün ein verbranntes Braun wird. Wie verhindert man das? Richtig gießt, wer