Extra

Bewährte Tradition in neuem Glanz

Samstag, 11.01.2020 um 00:00 Uhr

Anzeige Das renommierte Juweliergeschäft in Lörrachs Basler Straße 172 wird weitergeführt und öffnet am 16. Januar wieder seine Pforten

Eine frohe Botschaft für alle Kunden: Das Geschäft Stefan Müller Juwelier besteht weiter. Am Donnerstag, 16. Januar, öffnet das Juweliergeschäft in Lörrach unter der neuen Inhaberin Samantha Fazio wieder. Sie führt das Juwelierfachgeschäft zusammen mit ihrem Lebensgefährten Reza Rahimi in bewährter Formweiter. Mit dabei ist das Team mit sechs Angestellten, das bereits bei Müller gearbeitet hat.

Samantha Fazio hat 2011 bei Müller angefangen, neben dem Abitur, zu arbeiten, anschließend ein knappes Jahr als Vollzeitkraft und während des BWL-Studiums an der Universität Mannheim in allen Semesterferien. Als Fachkraft kennt sie sich so in allen Bereichen aus. Als sich abzeichnete, dass Juwelier Müller das Geschäft aufgeben möchte, hat sie sich mit ihrem Partner besprochen und die zwar gut bedachte, aber schnelle Entscheidung getroffen, das Geschäft zu übernehmen. Die neuen Geschäftsinhaber meinen, dass es gerade in der Juweliersbranche familiär zugeht und Paare gut zusammenarbeiten. Gemeinsam mit dem Dreamteam von Mitarbeiterinnen sei das gut zu meistern, ist sie sich sicher.
             
Juwelier Stefan Müller
Der Schwerpunkt des Juweliergeschäftes liegt auf Schmuck und Trauringen; Uhren im Luxussegment gehören ebenfalls zum Angebot. Das Geschäft wird mit dem bisherigen namhaften und zuverlässigen Lieferantenstamm in diesen Bereichen weitergeführt. Unter dem Motto „Bewährte Tradition in neuem Glanz“ kommen neue Partner und neue Marken dazu. Einer davon ist Yana Nesper mit einem exklusiven Perlenangebot, das in Lörrach noch nicht im Handel ist. Die beiden Geschäftsleute waren extra in Pforzheim und haben vor Ort neuen Schmuck eingekauft.

Im Schmuckbereich werden nur Einzelstücke, keine Serien angeboten. Fazio konnte die Firma Thomas Sabo wieder nach Lörrach holen, die Silberschmuck herstellt. Fazio ist es wichtig, dass das ganz neue Sortiment nicht nur den Kunden gefällt, sondern auch den Mitarbeiterinnen, für die es schön sei, neuen Schmuck zu verkaufen. Im Trauringbereich vertraut die Geschäftsinhaberin auf die bisherigen wertigen Partner. Um Schmuckreparaturen anbieten zu können, ist ein externer Goldschmied mit im Boot. Er hat bereits bei Müller Schmuckstücke repariert. Für Uhrenreparaturen wird mit den Uhrenpartnern zusammengearbeitet.

„Die bisherigen Kunden sind auch von weit her gekommen und haben bereits nachgefragt, wann das Geschäft wieder eröffnet. Denn Juwelier Müller ist sehr bekannt durch das Angebot und durch die Fachberatung“, sagt Fazio, die diese gemeinsam mit ihrem Team weiter anbieten wird. Für die Kunden ist zu einem späteren Zeitpunkt ein kleines Event geplant. Weiterhin ist das Juweliergeschäft Mitglied bei der Einzelhandelsorganisation Pro Lörrach.
    

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    Regionales Schaufenster

  • Das, was die Schaufenster in der Stadt, sind die Messehallen der Region in Sachen Kunst, Kultur und Genuss, Freizeit und Mobilität, Karriere, Wirtschaft und Gesundheit. Sie decken eine große
  • Anzeige Extra

    Mulhouse im Festgewand

  • Mulhouse, die Wiege der elsässischen Textilindustrie, legt alljährlich zum Weihnachtsfest sein schönstes Festgewand an. Eigens für diese Zeit wird als Hommage an das textile Erbe ein