Erkunden und Entdecken im Genussspielhaus Scherzingen

Freitag, 12.11.2021 um 08:40 Uhr

Anzeige Architektonisch stimmiges Gesamtbild und liebevolle Details

Imposant und doch gemütlich: Der Innenraum mit den hohen Decken versprüht großstädtischen Charme. CLK

Freitag, 12.11.2021 um 08:40 Uhr

Das Ehepaar Schüler setzt beim Raumkonzept des Genussspielhauses auf viele Einzelteile, die sich harmonisch zu einem Gesamten fügen. Das Restaurant mit seiner hohen Decke ist durch Sitzgelegenheiten mit hoher Lehne geschickt strukturiert. Rechts des Eingangs finden sich große Stufen, die kissenbestückt zum kurzen Umtrunk einladen. Im hinteren Teil erhebt sich ein Podest, das mit samtroten Vorhängen abgeteilt werden kann. Dort können zukünftig auch Veranstaltungen wie Kabarett, Lesungen oder Musikalisches Platz finden.     

Ein langer „schwebender“ Tisch mit reichlich Sitzgelegenheiten bildet die Weinbar. Hier werden Winzer aus der Region Verkostungen anbieten, kleine Häppchen aus der Küche machen die Weinprobe komplett.

Es sind vor allem die Details, die das Genussspielhaus besonders machen. Die Bordüre an der Theke, die alte Karte an der Wand, die Familienbilder aus vergangenen Jahrhunderten vereinen sich mit modernem Flair und neuer Technik.

Denn in den Hängelampen findet sich genauso LED-Technik wie bei der indirekte Treppenbeleuchtung; eine Luft-Wärme-Pumpe sorgt für perfektes Raumklima ohne fossile Brennstoffe und im kommenden Frühjahr wird eine Photovoltaikanlage ihren Platz auf dem Dach des Gebäudes finden. Der Außenbereich bietet ebenfalls einiges an Abwechslung: Zum Beispiel die Dachterrasse, die einen imposanten Blick bis zu den Vogesen bietet oder der Pavillon aus Gusseisen, der direkt vor den historischen Gemäuern der Remise liegt. Besonderer Hingucker: Der Torbogen, den die Schülers an exponiertem Platz wieder aufgebaut haben.

Schritt für Schritt eröffnet das Genussspielhaus so mit seiner architektonischen Reichhaltigkeiten neue Einblicke, bietet für jeden Anlass den passenden Rahmen. Vom gemütlichen Beisammensein in großer Runde bis zum intimen Dinner zu zweit: Hier ist alles möglich.

Vor allem in den Sommermonaten ergänzen sich Innen- und Außenbereich, gehen ineinander über. Möglich macht das die Glasfassade, die sich an mehreren Stellen öffnen lässt. Alles erscheint aus einem Guss, lädt ein zum Erkunden und Entdecken.      


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg
FREIBURG. „Plaza Culinaria Edition“ heißt die reduzierte Version der Genussmesse Plaza Culinaria, die vom Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. November, Liebhaber der Kulinarik in die Freiburger
Anzeige Freiburg
Genießer und Hobbyköche können am Samstag, 13. November, von 15 bis 16 Uhr, im Kochstudio dem Sternekoch Tim Raue über die Schulter schauen. Sein Berliner Restaurant „Tim Raue“ gilt als eines
Anzeige Freiburg
FREIBURG. Es gibt wohl kaum ein Gewerk, an dem die Corona-Pandemie spurlos vorbeigegangen ist. Auch die Mitglieder der Schreinerinnung Freiburg mussten in den vergangenen Monaten ihren Arbeitsalltag