Extra

50 Jahre Gasthaus Sonnhalde in Biederbach

Samstag, 07.12.2019 um 10:04 Uhr

Anzeige Gemütlich, gastlich und geschmackvoll

Gasthaus Sonnhalde
Obere Metzgerei Franz Winterhalter GmbH
Christoph Häringer
Zwei Täler Land
Wisser Steuerberater
Elztal-Metzgerei Gustav Winterhalter
Bäckerei, Konditorei Fütterer
Moosmann Weingut
Durbacher WG
Das Gasthaus Sonnhalde in Biederbach ist ein bei vielen Feinschmeckern bekanntes Restaurant. In der Elztäler Gastronomie ist es eine feste Größe. Seine gute Küche präsentiert es häufig zusammen mit anderen Häusern des Zweitälerlandes. Küchenchef Johannes Becherer hat diesen Ruf begründet. 2019 besteht seine Sonnhalde ein halbes Jahrhundert. Er und seine Familie freuen sich deshalb über das Jubiläum – und mit ihnen auch viele Stammgäste. 

Becherer macht es, wie er betont, großen Spaß, sein kulinarisches Handwerk täglich auszuüben. Besonders gerne bereitet er Fischgerichte zu, die er selbst schätzt. In seiner Küche wird hauptsächlich mit regionalen Erzeugnissen gekocht, ganz nach dem, was die Saison hergibt. Als reisefreudiger Koch ist Becherer aber auch offen für südeuropäische Einflüsse. Badisch-bodenständige Sonnhaldeklassiker und mediterrane Gerichte bilden deshalb die Stammkarte, neben der es immer auch eine Saisonkarte gibt, in der dann Spargel, Pilze, Kürbis oder Wild dominieren. Die Sonnhalde bietet außerdem wöchentlich wechselnde Tagesessen an; von Dienstag bis Samstag als Tellergerichte oder als Menüs mit Dessert. Zu ihnen gehören auch mehrere Toastvarianten – ein traditionelles Angebot, das es schon in den Anfängen bei der Mutter des Chefs gab.

Die Sonnhalde war zu Beginn ein Café mit kleinem Speiseangebot, das lange von Brigitte Becherer betrieben wurde. Ihr Mann, Karl Becherer, von Beruf Elektriker, hatte dies so geplant und 1969 durch einen Neubau dafür den Grundstein gelegt. Später ging er selbst in diesem Metier auf und trieb für seine Familie, für den Sohn und dessen Schwestern, Jutta und Silvia Becherer, die Gastronomie voran. 1974 folgte durch einen Anbau deren Erweiterung auf ihre heutige Größe. Die Küche blieb aber das Reich der Mutter, bis Johannes Becherer sie im Jahr 1989 übernahm.

Der neue Küchenchef hatte zuvor in Bleibach gelernt und in zwei Häusern gearbeitet. 2017 wurde er Eigentümer der Sonnhalde. Seine Frau Simone Becherer leitet seit langem den Service und bedient ihre Gäste. Dabei ist sie stolz auf den familiären Umgang im Restaurant. Sie lobt ihr junges Personal und hebt besonders Christa Burger, Christa Neumaier und Brigitte Radtke hervor, die seit 40 Jahren zum Erfolg beitragen. Besonders in der Sonnhalde sind auch die Gasträume mit ihrem Wohnzimmercharakter. 90 Personen finden, verteilt auf die Geißbergstube, das Kaminzimmer und das Dreitälerstüble, Platz. Eine Panoramaterrasse mit Blick nach Biederbach, Yach und ins Elztal schließt sich an. Die Sonnhalde ist deshalb beliebt. Problemlos können die gemütlichen Räume mehrere kleinere Gesellschaften aufnehmen.

Weiter betreut das Haus, das über zeitgemäß eingerichtete Gästezimmer verfügt, auch die Besucher, die beim „Wandern ohne Gepäck“ auf dem Zweitälersteig unterwegs sind. Becherer steht dem Beirat der Zweitälerland-Tourismusgesellschaft (ZTL) vor. Er ist alljährlich an den Biederbacher Wandertagen beteiligt. Seit ihrem Beginn 2001 ist er einer der zwölf Köche, die im Frühjahr jeweils gemeinsam die ZTL-Schlemmerwochen durchführen. Steht Johannes Becherer am Herd, wird er auch gerne kreativ. Testen kann dies der Gourmet unter anderem bei seinen Whiskeymenüs, die sich der Maître auf Bestellung jeweils neu überlegt und zubereitet. ban
   

Weitere Artikel

  • Anzeige Extra

    40. Mahlberger Weihnachtsmarkt

  • Der alljährliche Weihnachtstreff, Sonntag, 8. Dezember, auf dem Rathausplatz in Mahlberg bildet den Auftakt zum Weihnachtsmarkt des Ortes – in diesem Jahr zum 40. Mal. Von 15 bis 22 Uhr stimmen