- Anzeige -

Staufener Fasnet

Do, 08. Februar 2024

Anzeige Rathaussturm, Zunftabende, Kinder-Radau-Umzug und weitere traditionelle Veranstaltungen

Rathaussturm der Schelmen. FOTO: FRANK SCHOCH

Fasnacht mit der Schelmenzunft in Staufen ist ein Spektakel für die ganze Familie. Die Schelmen, die Mittwocher und die Schnurrewieber werden vom Schmutzige Dunschdig an die Regentschaft in Staufen übernehmen.

Los geht es am 8. Februar, dem Schmutzige Dunschdig, um 12.11 Uhr. Mit einem spaßigen Eröffnungsspiel wird der Bürgermeister von den Hästrägern aus dem Rathaus vertrieben. Dabei spielen eine Feuerwehrleiter, Kanonen und vieles mehr eine Rolle. Um 14 Uhr ziehen die Schelmen, die Mittwocher und die Schnurrewieber durch die Innenstadt, ab 17 Uhr geht das närrische Treiben in der gemütlichen Zunftscheuer weiter.

Am Freitag, 9. Februar, starten die Akteure nach Monaten der Vorbereitung mit ihrem närrischen Programm beim ersten Zunftabend in der Belchenhalle. Von 19.11 Uhr an präsentieren die schelmischen Narren fantastische Beiträge, gespickt mit viel Lokalkolorit und Klamauk. Der Samstag, 10. Februar, steht am Vormittag um 10.50 Uhr ganz im Zeichen des Narresomes. Dann starte der Kinder-Radau-Umzug, zu dem verkleidete Kinder Töpfe, Teller, Kochlöffel und vieles mehr mitbringen und damit richtig Lärm und Musik machen können. Der Spaß nimmt am Schladererplatz-Brunnen seinen Anfang. Am Abend, wieder um 19.11 Uhr, startet die zweite Ausgabe des Zunftabends.

Der Fasnachtssonntag, 11. Februar, ist ein Kinder- und Familientag. Er beginnt um 14.11 Uhr mit dem Kinderumzug, der beim Kronenbrunnen startet und zur Belchenhalle führt, wo es ab 14.30 Uhr mit dem Kinderfest weitergeht. Erst eine kurze Tradition hat die Kostümprämierung, zu der man sich ab 19.11 Uhr in der Zunftscheuer anmelden kann. Die Prämierung wird um 23 Uhr am Marktplatz bekanntgegeben.

Viel Tradition hat der „Staufener Mendigsmärt“, in diesem Jahr unter dem Motto „Staufen flippt aus - Rocker, Popper, Punks“. Für Kinder gibt es ab 14.30 Uhr eine Kinderdisco in der Zunftscheuer. Am Dienstag, 13. Februar, geht es dem Ende der fünften Jahreszeit entgegen. Der „traurige Abschied“ startet um 19.11 Uhr in der Zunftscheuer, ab 20.11 Uhr sammeln sich die Narren auf dem Marktplatz. Dort werden die Narreneltern für die Fasnetsaison 2025 ausgewählt. Dann hört man das Weinen und Heulen in der Innenstadt, wenn sich der Trauerumzug durchs Städtle in Bewegung setzt. Um 24 Uhr wird die große Strohfigur auf dem Marktplatz verbrannt. mps


Weitere Artikel

Anzeige Breisgau

Dauerausstellung "Faszination Gold" im Sparkassen-Finanzzentrum Freiburg: Goldene Zeiten
Die Kassenhalle im Sparkassen-Finanzzentrum Freiburg hat ein neues Gesicht bekommen - und im Mittelpunkt steht nun ein wertvolles Edelmetall: Gold. Eine Dauerauss...

Anzeige Breisgau

Hotel Storchen Waldkirch: Die "Werkstatt" ist das Herzstück des Boardinghauses
EINE SANIERUNG erheblichen Umfangs haben die Räume der historischen Herrenmühle und des E-Werks Waldkirch erfahren. Im Inneren des alten Backsteingebäudes im Runz...

Anzeige Breisgau

Waldkircher Hotel Storchen: Boardinghaus gewährt Einblicke
Vor einem halben Jahr wurde das neue Boardinghaus „Herrenmühle“ in Waldkirchs Zentrum eröffnet. Es ist Teil des Hotels Storchen. Viele Gästegruppen haben seine An...