- Anzeige -

Fashion und Food Festival Freiburg: Augenweiden und Gaumenschmaus

Di, 26. September 2023

Anzeige Beim Fashion & Food Festival werden in der Freiburger Innenstadt bei Händlern und auf öffentlichen Plätzen zahlreiche Aktionen geboten - Laufsteg-Shows, Präsentationen und Kinderprogramm.

Modenschau auf dem Münsterplatz FOTOS: RAINER MURANYI/FWTM

Mode, Genuss und mehr: Am 29. und 30. September stehen Fashion, Food and Urban Lifestyle im Fokus. Nach dem Erfolg der Freiburg Fashion Days 2022 wollen die Veranstalter des Fashion & Food Festival in diesem Jahr mit einem weiterentwickelten Konzept begeistern.

Neben Modenschauen stehen auch musikalische Darbietungen, Tanz, Akrobatik, Zirkusvorführungen und ein vielfältiges kulinarisches Angebot auf dem Programm und machen die Veranstaltung zu einem Erlebnis für alle Altersgruppen. „Durch die Kombination aus Mode und Kulinarik ist das Event einmalig für Freiburg und die Region“, betont das Organisationsteam der Messegesellschaft FWTM, die das Festival gemeinsam mit dem Freiburger Handel veranstaltet.

Genuss ist angesagt.
Genuss ist angesagt.

An öffentlichen Plätzen und in Einzelhandelsgeschäften wird die Innenstadt in ein lebendiges und pulsierendes Schaufenster verwandelt. Bei Laufsteg-Shows, Präsentationen und Kinderprogramm dürfte für alle Besucher etwas dabei sein. Die teilnehmenden Händler beteiligen sich mit individuellen Programmpunkten in ihren Geschäften. Der Münster- und Augustinerplatz, der Kartoffelmarkt, der Rotteckboulevard und die Gerberau sowie der Hauptbahnhof und die Treppe Konviktstraße/Schlossberg werden als Standorte und Flaniermeile für Modenschauen und andere Angebote genutzt.

Am Donnerstag, 28. September, findet eine Voreröffnungsveranstaltung auf der Treppe der Schlossberggarage statt. Am Freitag, 29. September, eröffnet Oberbürgermeister Martin Horn zusammen mit Hanna Böhme, Geschäftsführerin der FWTM, das Festival auf dem Laufsteg am Münsterplatz. Dort finden dann auch Freitag und Samstag, jeweils nachmittags und abends, verschiedene Modenschauen statt. Flankiert werden die Münstershows mit einem „Weinfest in klein“, mit sechs Winzerbetrieben aus der Region. Auf dem Augustinerplatz findet an beiden Tagen das „Food & Chill“ statt, mit stiller Disco und Auftritten lokaler Musikgruppen.

In der Gerberau wird am Freitagabend das Programm von der „Schneckenvorstadt“ gestaltet, und am Samstag ist der Kartoffelmarkt Familientreffpunkt, mit den beiden Clowns Alex & Joschi, Akrobatikkünstlern der Zirkusschule Balluna und einer Kinderdisco der Tanzschule Gutmann. Zudem bietet der BZ-Frollein-Flohmarkt die Möglichkeit, Kleidung ein zweites Leben zu schenken.

Das Berliner Unternehmen Faex präsentiert, wie schon im Vorjahr, 60 kleine, überregionale und nachhaltige Labels der Slow-Fashion-Branche in einem Pop-up-Store. Faex ist eine Plattform für unabhängige Modelabels und talentierte Newcomer aus der Modeszene - man versteht sich als Schnittstelle, die Modedesigner, Kunden, Einzelhandel und Städte miteinander vernetzt.

Am Samstag haben die Geschäfte auf der Kaiser-Joseph-Straße verlängerte Öffnungszeiten bis 22 Uhr, zudem ist die Nutzung des Nahverkehrs der VAG an diesem Tag kostenlos.

Von Nicola Hugel

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm unter www.fashion-food-festival.de


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg

Fitness Gym Freiburg: 45 Tage kostenlos trainieren
Zum 45-jährigen Bestehen gewährt das Fitness Gym Freiburg am Sonntag, 25. Februar, von 11 bis 18 Uhr Einblicke in sein Fitness- und Gesundheitskonzept. Am 26. Feb...

Anzeige Freiburg

Highlights in den Messehallen
Vornehmlich junges Publikum dürfte am 1. und 2. Februar Freiburgs Messehallen zur Job-Star-Börse füllen. Rund 200 Aussteller präsentieren ihr Ausbildungs- und Stu...

Anzeige Freiburg

Mundologia-Reihe in Freiburg und Südbaden geht weiter
Post-Festival-Blues muss sich nach dem Reise- und Fotografiefestival nicht einstellen. Denn im Februar und März werden in der Mundologia-Reihe weitere spannende R...