- Anzeige -

Staufen zeigt sich fabelhaft

Fr, 30.September.2022

Anzeige Der Gewerbeverein lädt am Sonntag, 2. Oktober, wieder zum „Fabelhaften Staufen" mit verkaufsoffenen Geschäften und Fabelwesen ein

Am Sonntag trabt das Nilpferd Nellie wieder gemütlich durch die Altstadtgassen von Staufen. FOTOS: HANS-PETER MÜLLER

STAUFEN. Unterhaltung mit Stelzenkünstlern erwartet die Besucher am verkaufsoffenen kommenden Sonntag in Staufen. Mit ihren aufwändigen Kostümen und ihren Späßen gelingt es den Straßenkünstlern jedes Jahr aufs Neue, das Publikum im Städtchen zu begeistern.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind die Stelzenartisten aus Holland und Südfrankreich. Sie begeistern bis heute unzählige Besucherinnen und Besucher, die nicht nur die Atmosphäre beim Sonntagsbummel durch die historische Altstadt genießen, sondern diese bunten, übergroßen Fabelwesen gerne beobachten. Die artistische Show auf den Straßen ist längst ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb mit anderen Städten geworden und macht den herbstlichen verkaufsoffenen Sonntag zu einem Erlebnis.

In diesem Jahr werden die Bigbrozeurs zum letzten Mal ihren großen Auftritt auf den Straßen Staufens haben. Normalerweise treten die Artisten in ihrer Trenchcoat-Verkleidung und den Köpfen mit ihren langen Hälsen in Metropolen wie Tokio auf. An Staufen schätzen die Bigbrozeurs die familiäre Atmosphäre und die seit langer Zeit bestehenden Freundschaften. Die „Kerle mit den langen Ziehharmonikahälsen" sind bis heute eine feste Größe beim Fabelhaften Staufen. Die Gruppe, so viel sei schon verraten, wird künftig in einer neuen Form mit ihrem artistischen Können ihr Publikum begeistern.

Zu den weiteren Attraktionen gehört das riesige Nilpferd, das sich von einer mitunter eigenwilligen Begleitung durch die Besuchermassen bewegen wird. Neu sind die grellbunten Papageien, die mit Leichtigkeit in schwindelerregender Höhe auf Stelzen durchs Städtchen „flattern" und Farbakzente setzen werden. Apropos Farben: Die Gruppe „Colours", das sind Damen in bunten Gewändern, natürlich ebenfalls auf Stelzen, sorgen für weitere Farbpunkte im Städtchen.

Auf das Spektakel freuen sich nicht nur viele Gäste, sondern auch die Gastronomen, die Winzer, die Betreiber der Imbissstände, die für Speisen und Getränke sorgen. Viele von ihnen bieten im Außenbereich für ihre Gäste Logenplätze, um das farbenfrohe Spektakel der Fabelwesen hautnah verfolgen zu können.

Natürlich stehen der Einzelhandel und die gastronomischen Gastgeber im Vordergrund. Mehr als 100 Fachgeschäfte werden von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen und mit ihrem Warenangebot um Kundschaft werben. Werben ist übrigens das Stichwort: Nicht nur Umsätze sind an diesem Tag für die Einzelhändler und Gastronomen wichtig, sondern auch die Präsentation, damit viele Gäste des verkaufsoffenen Sonntags an anderen Tagen in die Fauststadt zurückkehren, die Atmosphäre und die Vielfalt der Angebote genießen. Selten gibt es auf einer so überschaubaren Innenstadtfläche eine derart große Vielfalt an hochwertigen Angeboten, angefangen von Mode über Spielwaren, Kunst, Schuh- und Sportartikel bis zu Schreibwaren und Künstlerbedarf. mps


Weitere Artikel

Anzeige Breisgau

„Das Publikum ist immer wieder begeistert"
STAUFEN. Das Event "Fabelhaftes Staufen" wirft seine Schatten voraus. Für die Geschäftswelt, vor allen Dingen für den Einzelhandel und die Gastronomie, ist diese...