Hausgemacht und authentisch muss es sein

Freitag, 22.07.2022

Anzeige | Caterina und Mario Di Sario bieten seit 20 Jahren italienisches Flair in ihrem Restaurant in Bad Säckingen

Mit italienischem Flair verzaubern Mario und Caterina Di Sario mit Töchterchen Viviana-Ilaria die Gäste. FOTO: DISARIO

BAD SÄCKINGEN. Vor 20 Jahren hielt ein Stückchen Italien Einzug in die Trompeterstadt Bad Säckingen. Mitgebracht haben den mediterranen Flair Caterina und Mario Di Sario, als sie am 19. Juli 2002 im Margarethen-Schlössle ihr Restaurant für italienische Spezialitäten eröffneten.

Ebenso lange erklingt beim Betreten des unter Denkmalschutz stehenden Hauses das fröhliche „Buon Giorno“ von Caterina Di Sario. Sie ist die Gastgeberin, während ihr Mann in der Küche italienische Kochkunst zelebriert.

„Die Freundlichkeit, die du anderen zuteilwerden lässt, kommt zurück“,sagt Caterina Di Sario mit ihrer einnehmenden Fröhlichkeit. Das sei ihr von Anfang an wichtig gewesen, als sie sich mit ihrem Mann in der Gastronomie selbstständig machte. Bereut hat sie den Schritt nie, vielmehr genießt sie das Gespräch mit den Gästen, von denen viele zu treuen Stammkunden geworden sind im Laufe der Jahre. Erwachsen ist daraus auch das Vertrauen in die Kreativität ihres Mannes, der seine Kochkunst einst im renommierten Wasserturm in Rheinfelden erlernte und immer weiter vertieft. „Er ist ein Perfektionist“, sagt Caterina Di Sario über ihren Mann und fügt hinzu: „Wir sind ein italienisches Restaurant.“

Der Schwerpunkt dabei lautet: Authentisch muss es sein, und hausgemacht, egal ob Pasta-, Fisch- oder Fleischspezialitäten und erst recht die Pizzas, die es in sage und schreibe 45 Variationen gibt. Der Teig wird von Grund auf von Hand zubereitet. In all das fließt die persönliche Kreativität von Mario Di Sario ein, mit der er den Speisen das gewisse Extra verleiht. Viele Produkte aus der Küche des Hauses werden direkt aus Italien bezogen. „Das schmeckt man einfach“, sagt Caterina Di Sario, die im Restaurant für die optische Vielfalt zuständig ist. Sie hat sich im Laufe der Jahre eingedeckt mit Dekomaterialien. So kann sie bei Gesellschaften die Tische je nach Anlass passend dekorieren.

120 Plätze bietet das Restaurant auf zwei Etagen, rund 80 kommen im Sommer auf den beiden Terrassen hinzu. Mit Chef und Chefin kümmern sich acht Mitarbeiter um die Wünsche der Gäste, wobei es gerne mehr sein dürften. Zum Jubiläum gibt es am Sonntag, 31. Juli, für jeden Gast einen Geburtstags-Prosecco. old 


Weitere Artikel

Anzeige Waldshut

Gugelstüble erstrahlt in neuem Glanz
HERRISCHRIED. Seit vielen Jahren ist das Gugelstüble ein beliebtes Ausflugsziel mit schöner Aussicht, betrieben vom Schwarzwaldverein Herrischried. Fertiggestellt...

Anzeige Waldshut

Eine 45-jährige Erfolgsgeschichte
RICKENBACH-BERGALINGEN. Kein Jubiläum, aber einen beachtlichen Geburtstag begeht der FC Bergalingen in diesem Jahr – und blickt auf die vergangene 45 Jahre zurück...

Anzeige Waldshut

Vor eigenem Publikum
RICKENBACH-BERGALINGEN. Auf eine 45-jährige Geschichte blickt der FC Bergalingen in diesem Jahr zurück. Aus diesem Anlass wird von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25...