- Anzeige -

Voltron Nevera Coaster im Europa-Park: Die neue Achterbahn bricht Rekorde

Sa, 27. April 2024

Anzeige Die neue Attraktion bietet sieben Überkopf-Elemente, 2,2 Sekunden Schwerelosigkeit am Stück - und mit 105 Grad den steilsten Launch der Welt

Die neue Achterbahn ist in eine kroatische Themenwelt integriert, die mediterranes Flair vermitteln soll.

Der Voltron-Nevera-Coaster im Europa-Park ist eine Bahn der Superlative. Sie ist ganz neu und der spektakuläre Anziehungspunkt im kroatischen Themenbereich.

Die 14. Achterbahn im Europa-Park beschleunigt nach Angaben des Europa-Parks gleich viermal katapultartig auf bis zu 90 Stundenkilometer, davon einmal sogar rückwärts. Mit sieben Überkopf-Elementen, 2,2 Sekunden Schwerelosigkeit am Stück - den Kopf dabei immer nach unten - und mit 105 Grad dem steilsten Launch der Welt soll die neue Attraktion Rekorde aufstellen, die für Aufsehen sorgen - nicht nur unter Coasterfans, sondern auch in der Fachwelt. Nach Angaben von Parkchef Roland Mack hätten große Konkurrenten in der Welt bereits Interesse an einer Übernahme des Fahrgeschäfts aus Südbaden bekundet.

Mit kirchlichem Segen, einem lauten Knall und einem kleinen Feuerwerk in Szene gesetzt wurde die Eröffnung von „Voltron Nevera“ am Mittwoch gefeiert. Seit gestern können alle Parkbesucher den Nervenkitzel in der Bahn erleben. Übrigens auch Kinder, vorausgesetzt sie sind acht Jahre alt und messen 1,30 Meter Höhe.

1600 Personen werden in der Stunde befördert, das sind etwa 15.000 pro Tag. Die bisherige Deckelung auf 35.000 Eintrittstickets pro Tag könne durch die neue Bahn leicht ausgeweitet werden, betonte die Familie Mack im Rahmen der Einweihung. Neu ist nicht nur die Attraktion, sondern auch deren Umgebung. Der 1.385 Meter lange Coaster schlängelt sich durch eine kroatische und insgesamt 20.000 Quadratmeter groBe Themenwelt. Der Bereich Kroatien ist damit das 17. europäische Land im Park.

Heller Kalkstein, Ruinen, Mauerstücke, ein Kirchturm nebst Madonna auf der Kirchturmspitze sowie eine Vielzahl von Pflanzen, darunter auch ein 800 Jahre alter Olivenbaum, sorgen für mediterranes Flair. In einer eigenen Ausstellungshalle werden kroatische Produkte vorgestellt, im Essensangebot dominieren Spezialitäten - etwa besonderes Eis oder Fladenbrottaschen mit Cevapcici.

Die Bahn und der gesamte Themenbereich ist eine Hommage an den im heutigen Kroatien geborenen Wissenschaftler und Erfinder Nikola Tesla, der mit Hilfe des legendären Adventure Club of Europe das elektrische Zeitalter einläutete. Seine Geschichte zieht sich dann auch als roter Faden durch die Attraktion und das kroatische Dorf. Schon von weitem prägen nicht nur die bis zu 32,5 Meter hohe Achterbahn, sondern auch zwei je 28 Meter hohe Voltron-Türme die Silhouette des Freizeitparks. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei den vielen Geschichten rund um die Bahn: Menschen werden durch Teslas bahnbrechende Entdeckung in kosmische Energie verwandelt und als Blitz von Turm zu Turm transpor tiert-ähnlich wie bei Teslas Experimenten mit der Elektrizität.

Die Fahrgäste erleben dieses elektrisierende Abenteuer mit dem Voltron-Nevera-Coaster nun am eigenen Leib. Das Bahnhofsgebäude selbst ist im Stil eines alten, kroatischen Wasserkraftwerks gehalten ist und wird von Tesla für seine Forschungen genutzt. Entwickelt wurde die innovative Achterbahn vom Stammhaus Mack Rides in Waldkirch. In etwas über zwei Jahren Bauzeit entstand die Bahn mit den meisten Überkopfelementen weltweit.

Der Name des neuen Fahrgeschäftes trägt den Zusatz „powered by Rimac“. Passend zum Themenbereich ist der kroatische Automobilhersteller Rimac Kooperationspartner der Achterbahn. Nevera ist der Name seines Sportwagens und bezeichnet außerdem einen kroatischen Gewittersturm.

IN KÜRZE

ABENTEUER
Reise nach Kroatien

Im Traumzeit-Dome erkunden die Zuschauer beim 360-Grad-Abenteuer „Nikola Tesla's Beautiful Croatia“ die Sehenswürdigkeiten Kroatiens. Bei der Eisshow zeigen Eiskunstläufer ihre Kunst auf Kufen und treffen auf Energie und Elektrizität.

SPEZIALEFFEKTE
Filmerlebnis

Das „Magic Cinema 4D“ im Französischen Themenbereich lädt die Besucher im Filmabenteuer „Voltron 4D“ ein, die bislang kaum bekannte Zeit von Nikola Tesla in Europa zu entdecken. Mit Action- und Spezialeffekten sollen die Zuschauer Teil des Kinoerlebnisses werden.

RUND UM TESLA
Interaktiv

In der Europa-Park- und Rulantica-App lässt sich die neue Achterbahn im Wohnzimmer entdecken. Die Hintergründe zu Nikola Tesla und dem Adventure Club of Europe, einem fiktiven Club von europäischen Entdeckern und Erfindern, erzählt das Romanabenteuer „Die fliegende Schule der Abenteurer - Das Phantom aus der Unterwelt“.

SOMMERSAISON
Öffnungszeiten

Der Europa-Park ist täglich von 9 bis mindestens 18 Uhr geöffnet. Die Sommersaison dauert bis zum 27. September.
Tickets: www.europapark.de


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg

Esso-Station Ehret: Tanken und mehr
Die Esso-Station Ehret feiert Geburtstag: Seit 70 Jahren ist die Tankstelle an der Basler Landstraße eine Institution in St. Georgen - und darüber hinaus.

Anzeige Freiburg

Jubiläumsfeier: 1175 Jahre March-Holzhaussen
Mit einem dreitägigen Fest vom 7. bis 9. Juni begeht die Gemeinde March-Holzhausen ihr 1175-jähriges Bestehen. Neben verschiedenen Auftritten rund um die Festhall...

Anzeige Freiburg

St. Georgener Weintage: Weinseligkeit in Wendlingen am Wochenende
Die St. Georgener Vereine laden alle Weinfreunde und Genießer vom 10. bis 13. Mai zu den Weintagen ein. In den Gassen, Höfen und Lauben des Ortsteils Wendlingen e...