Impulse für die Energiewende

Donnerstag, 16.09.2021 um 08:09 Uhr

Anzeige Spezielle Veranstaltungen sollen informieren und zu neuen Ideen anregen / Wanderung und Diskussion

Als eines der Klimaschutzprojekt der Vita-Bürgergenossenschaft startete die neue Photovoltaikanlage im Neustädter Jahnstadion. FOTO : VITA

Donnerstag, 16.09.2021 um 08:09 Uhr

TITISEE-NEUSTADT. Im Rahmen der Energiewendetage am Samstag und Sonntag, 18. und 19. September, gibt es neben den Ausstellungen, Informationsständen und geöffneten Läden in der Innenstadt auch gezielte Veranstaltungen zur Verwendung alternativer Energie.

So werden an beiden Tagen informative Spaziergänge unter dem Titel Kilowattwanderung angeboten. Start ist jeweils um 15 Uhr vor dem Rathaus. Die Tour führt zur fast fertiggestellten Heizzentrale des Nahwärmenetzes, zum Kreisgemeinschaftshaus und dem Seniorenzentrum St. Raphael sowie zur Photovoltaik-Anlage der Vita-Bürgerenergiegenossenschaft (Vita) im Jahnstadion. Unterwegs werden umfassende Informationen zum Neustädter Nahwärmenetz sowie zur ersten Photovoltaik-Anlage der Vita gegeben und Fragen der Teilnehmer gerne beantwortet. Der Spaziergang ist rund drei Kilometer lang und dauert etwa 90 Minuten, maximal zwei Stunden, inklusive aller Informationen und Ortstermine. Beim Seniorenzentrum wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Am Sonntagnachmittag nimmt Helmfried Meinel, Ministerialdirektor und Amtschef im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg, an der Klimawanderung teil. Tourenchef ist der Geschäftsführer der Energieversorgung Titisee-Neustadt, Alexander Sladek.

Nicht nur während des Spaziergangs, sondern auch in ausführlicher Diskussion, soll das Thema erörtert werden. Daher findet am Sonntag, 19. September, im Krone-Theater eine Podiumsdiskussion statt. Es werden Antworten gesucht auf die Frage: Wie gelingt die Energiewende im Hochschwarzwald? Bürgermeisterin Meike Folkerts, Daniela Evers (Mitglied des Landtags) und Nico Storz (Energieagentur Regio Freiburg) gehören zu den Diskussionsteilnehmern, ebenso Mareen Hecht, Elena Benitz und Manuel Ketterer vom Klimabündnis Hochschwarzwald sowie Jan Thießen (Vorstandsmitglied Projekte der Bürgerenergiegenossenschaft). Für alle Teilnehmer und Besucher gelten auch im Kino die aktuellen Vorschriften bezüglich Corona, (geimpft, genesen oder negativ getestet). Tests sind nach Voranmeldung auch noch am Wochenende im Testzentrum im Thomasheim möglich. Einlass ins Krone-Theater ist um 11 Uhr, der Beginn der Diskussion ist für 11.15 Uhr geplant. Platzreservierungen für die Podiumsdiskussion werden per E-Mail angenommen unter: kontakt@vita.de. ls
  


Weitere Artikel

Anzeige Schwarzwald
Die Rankmühle in St. Märgen wurde 1736 erbaut und ist jetzt beinahe wieder im Originalzustand zu erleben. Der Förderverein Rankmühle lädt für Sonntag, 12. September, zum Tag der offenen Tür
Anzeige Schwarzwald
Auch in diesem Jahr wird der Resenhof im Bernauer Ortsteil Oberlehen seine Türen zu den traditionellen Holzschneflertagen öffnen. Morgen und übermorgen, 21. und 22. August, wird so zu einer Reise
Anzeige Schwarzwald
Ein Jubiläum steht in diesem Jahr in der Gemeinde Dachsberg an: Vor 50 Jahren schlossen sich die Gemeinden Wittenschwand, Urberg, Wilfingen und Wolpadingen im Vorgriff auf die Verwaltungsreform im