Extra

Freibad Emmendingen saniert und wieder eröffnet

Mittwoch, 27.06.2018 um 06:49 Uhr

Anzeige Emmendinger Freibad saniert und erweitert / Eröffnungsfest am Samstag

SW Stadtwerke Emmendingen
Grafmüller GmbH
Müller Holzbau-Trockenbau
Rees Sanitär- u. Heizungsanlagen
Orth & Schörpflin GmbH
Service-Profi Mauer GmbH
Benz Metallbau, Schlosserei, Landtechnik, Fahrzeugbau
Engler & Spörl Bauunternehmen
Über den Winter wurde das Emmendinger Freibad über der Elz zum zweiten Mal in seiner 80- jährigen Geschichte grundlegend saniert. Nach einen einwöchigen Testbetrieb folgt am kommenden Samstag, 30. Juni, die offizielle Einweihung mit einem großen Fest und freiem Eintritt für alle Besucher.

Modern, barrierearm und zeitgemäß erstrahlt das beliebte Freibad bald in neuem Glanz – ohne dabei die 80-jährige Geschichte und das von vielen Besuchern geschätzte nostalgische Flair zu vernachlässigen. So hat sich am Gesamteindruck des Freibades seit seiner Eröffnung am 1. August 1939 wenig verändert und jeder, der vor 30 oder gar vor 80 Jahren hier das Schwimmen erlernte, wird es gleich wiedererkennen.

Prägend für die Anlage sind nach wie vor die ausgedehnten Liegewiesen und der alte Baumbestand, der auch an den heißesten Sommertagen ausreichend Schatten spendet. Obwohl an allen Ecken und Enden des Gebäudes über Monate hinweg gearbeitet wurde, sind die Veränderungen nur bei genauem Hinsehen und vor allem in den neuen Sanitäreinrichtungen erkennbar. Vor allem in den Erhalt der denkmalgeschützten Elemente wurde viel Arbeit investiert.

Nicht nur das Schwimmbad, auch der Freibad- Kiosk sorgt für Erfrischung.
Nicht nur das Schwimmbad, auch der Freibad- Kiosk sorgt für Erfrischung.
Am deutlichsten zeigen sich die Veränderungen der Sanierung und Erweiterung im Bereich der Becken. Nicht nur, dass ein neues Springerbecken mit moderner Fünf-Meter-Sprunganlage entstanden ist und als zusätzliche Attraktion eine 25 Meter lange Breitwellenrutsche ergänzt wurde, die größte charakterliche Veränderung entstand durch die Auskleidung der Becken mit Edelstahl.

Wie von den Besuchern gewünscht, sind zahlreiche Attraktionen in die bestehenden Becken integriert worden. Das Mehrzweckbecken wurde so um einen Erlebnisbereich mit Strömungskanal, Schwallduschen, Sprudelliegen und Massagedüsen ergänzt. Im Nichtschwimmerbecken sorgen Schaukelbucht, Blubber, Wasserschleier und Wassertunnel für noch mehr Badespaß.

Alle Becken verfügen nun über einen barrierefreien Zugang, und für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen steht ein Lifter bereit. In den vergangenen Tagen wurde die neue Technik abschließend geprüft und letzte Einstellungen an den zahlenreichen neuen Attraktionen vorgenommen. Vor allem die neue Grünanlage wird einige Zeit benötigen, bis alles verwachsen ist. Der Badebetrieb soll davon allerdings nicht beeinträchtigt werden. cri


Weitere Artikel