Extra

In Hütten steigen die Drachen auf

Freitag, 07.09.2018 um 14:12 Uhr

Anzeige Das Familien-Drachenfest verwandelt den Himmel über Hütten in ein kunterbuntes Spektakel

Brumberg Werkstatt, Garten, Freizeit
Autohaus Lauber
Peduzzi Steinmetz GmbH
Autohaus Rieger
Günter Völkle
ok officekomplett Computer Service GmbH
Rothaus
Zum neunten Mal lädt die Luftsportgemeinschaft Hotzenwald am Samstag, 8. September, 11 Uhr, sowie am Sonntag, 9. September, 10 bis 16 Uhr, zum Familien-Drachenfest auf dem Flugplatz in Hütten. Die Besucher erwartet ein kunterbuntes Vergnügen am Himmel. Die Hotzenwälder Segelflieger, denen auch die Segelfluggruppe Bad Säckingen angehört, freuen sich, den Besuchern an zwei Tagen einen bunten Himmel über Hütten zu präsentieren. Die Drachenpiloten schätzen den Veranstaltungsort und kommen jedes Jahr gerne wieder. Es gleiche einem Amphitheater und großen Familienfest, hat Volker Przybilla, Drachenbauer und Mitinitiator des Fests, von Seiten der Drachenpiloten Lob erfahren.

Deren Zahl von 83 beim Familien- Drachenfest 2016 könnte in diesem Jahr sogar noch übertroffen werden. Die Luftsportgemeinschaft erwartet Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, aus der Schweiz, aus Frankreich, Holland und aus Österreich. Was die einzelnen Piloten oder Clubs am Himmel zu bieten haben, davon kann sich jeder am Fest überraschen lassen. Also einfach ins Gras legen, das bunte Treiben beobachten und die Seele baumeln lassen. Bunt dürfte das Drachenfest auf alle Fälle werden, denn an beiden Tagen geben sich die unterschiedlichsten Fluggeräte ein Stelldichein: Manche sind ganz filigran gehalten, andere in kunterbuntem Outfit. Und dann sind da noch die Riesen, die mit ihrer Größe beeindrucken und gleichsam staunen lassen ob ihrer Flugfertigkeit. So war der längste stablose Drachen im Jahr 2016 sage und schreibe 35 Meter lang, während der kleinste nicht einmal eine Handfläche komplett abdeckte.

Neben Synchronvorführungen zu Musik zeigen die Lenkdrachenpiloten und Drachenclubs ihre Künste. Ihr Ziel ist es, die Augen der Zuschauer zu erfreuen. Zum bunten Himmel tragen auch die Besucher selbst bei, die auf dem weitläufigen Gelände, das ansonsten den startenden und landenden Flugzeugen vorbehalten ist, ihre eigenen Drachen in die Lüfte steigen lassen können. Rainer Neuner und Martin Schob führen an beiden Tagen durch das Programm und lassen das Publikum an ihrem umfangreichen Fachwissen teilhaben.

Die Segelflieger sorgen am Samstag ab 11 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr für das leibliche Wohl. Ein besonderes Schauspiel wartet am Samstagabend bei Einbruch de rDunkelheit: Dann erzeugen beleuchtete Drachen und glühende Modellballone eine geheimnisvolle Stimmung. Der Eintritt ist frei, es wird lediglich ein Kostenbeitrag von zwei Euro für das Parken erhoben. old

Weitere Artikel