- Anzeige -

Die Preisverleihung der Gebietsweinprämierung für die besten Weine der Region

Fr, 27. Oktober 2023

Anzeige Die Badische Gebietswein- und Sektprämierung fand erstmals am Bodensee in der Comturey der Insel Mainau satt. Neu waren in diesem Jahr auch die Trophäen und Urkunden.

Die Mühen vieler Winzer wurden in diesem Jahr wieder mit Auszeichnungen bei der Gebietsweinprämierung belohnt. FOTO: HUFNASI (STOCK.ADOBE.COM)

Bereits seit 1951 zeichnet der Badische Weinbauverband jährlich Kellermeister und Betriebsleiter für ihre erfolgreichen Weinkollektionen aus. Weinbaupräsident Rainer Zeller begrüßte die rund 120 geladenen Gäste und dankte den Verkostern, die in der zurückliegenden Prämierungskampagne fast 2500 Weine und Sekte von 109 teilnehmenden Betrieben bewertet haben.

Nicht nur der Austragungsort war neu in diesem Jahr, sondern auch die Trophäen und Urkunden. Diese hatte der Weinbauverband neugestalten lassen, nachdem der Ehrenpreis des Weinbauverbandes, der eigentlich als „Wanderpokal“ vergeben wird, im vergangenen Jahr nach dreimaligem Gewinn in Folge in Durbach geblieben war. Auch 2023 konnte sich ein Betrieb aus Durbach über den Hauptpreis freuen. Andreas Laible vom gleichnamigen Weingut bekam als Erster die neu gestaltete Trophäe, den Ehrenpreis des Badischen Weinbauverbandes, überreicht.

Neben den Ehrenpreisen der Gebietsweinprämierung wurden auch die Top-10-Trophäen für die bestbewerteten Weine in den Kategorien „Rot, Weiß und Edelsüß“ vergeben. Mit insgesamt acht Top10-Auszeichnungen war die Oberkircher Winzer eG in diesem Jahr ganz vorne mit dabei.

Neben dem Präsidium des Badischen Weinbauverbandes waren auch die Deutschen Weinprinzessin Jessica Himmelsbach, die Badischen Weinhoheiten, die Sponsoren sowie der Leiter des Referates Weinbau im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Norbert-Jakob Ferch, zu Gast. Ferch überbrachte nicht nur die Glückwünsche von Minister Peter Hauk, der leider kurzfristig verhindert war, sondern übergab im Lauf des Abends auch die Staatsehrenpreise des Landes Baden-Württemberg an drei badische Betriebe, die in den zurückliegenden drei Jahren in Summe die besten Prämierungsergebnisse erzielt hatten.

Bei der anschließenden Feier konnten die Gäste und anwesenden Winzer die Weine sämtlicher Preisträger verkosten und auf die Erfolge anstoßen.                 bz


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg

Fitness Gym Freiburg: 45 Tage kostenlos trainieren
Zum 45-jährigen Bestehen gewährt das Fitness Gym Freiburg am Sonntag, 25. Februar, von 11 bis 18 Uhr Einblicke in sein Fitness- und Gesundheitskonzept. Am 26. Feb...

Anzeige Freiburg

Highlights in den Messehallen
Vornehmlich junges Publikum dürfte am 1. und 2. Februar Freiburgs Messehallen zur Job-Star-Börse füllen. Rund 200 Aussteller präsentieren ihr Ausbildungs- und Stu...

Anzeige Freiburg

Mundologia-Reihe in Freiburg und Südbaden geht weiter
Post-Festival-Blues muss sich nach dem Reise- und Fotografiefestival nicht einstellen. Denn im Februar und März werden in der Mundologia-Reihe weitere spannende R...