Autohaus Kandziorra jetzt am Roten Brühl in Denzlingen

Freitag, 23.10.2020 um 08:03 Uhr

Anzeige Denzlingen Am Roten Brühl

©2020 · Gestaltung + Fotos: Satzteam Emmendingen · Mario Kanzinger

Freitag, 23.10.2020 um 08:03 Uhr

Schon einige Jahre hatte Ralf Kandziorra, Inhaber des gleichnamigen Autohauses, das Gelände am Gewann Roter Brühl im Blick. Je drängender die Platznot am alten Standort in der Waldkircher Straßewurde, desto konkreter reifte das Vorhaben eines Neubaus bei dem Denzlinger Unternehmer. Als die Pläne der Gemeinde zu dem angedachten Neubaugebiet Käppelematten/Unterm Heidach publik wurden, fragte sich Kandziorra, ob er mit einer Tankstelle in einem Wohngebiet noch am richtigen Standort wäre. „Selbst wenn wir in der Waldkircher Straße erweitert hätten“, so Kandziorra, „wer findet uns denn da?“

Die Pläne der Gemeinde waren die Initialzündung für das Projekt Neubau. Kandziorra vereinbarte mit der Gemeinde, sein Grundstück an der Waldkircher Straße zu verkaufen und erwarb dafür die neue, doppelt so große Fläche im Roten Brühl an der Elzstraße. Spatenstich war im Juni vergangenen Jahres, im September 2020 konnte man bereits in das neue Gebäude umziehen. „Am 18. September, einem Freitagabend war unser EDV-Administrator im alten Gebäude und hat die Stecker gezogen“, erzählt Kandziorra, „direkt am gleichen Abend um halb elf lief alles schon wieder am neuen Standort.“ Für den Umzug hätten alle Mitarbeiter gemeinsam angepackt, alles sei reibungslos vonstatten gegangen: „Es macht mich auch stolz, wie toll unser Team hier zusammengehalten und zusammengearbeitet hat.“

Eine offizielle Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür oder Ähnlichem konnte aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. „Das Risiko war uns für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter einfach zu groß“, erklärt Kandziorra die Entscheidung. „Wenn die Lage im Sommer oder im Herbst nächsten Jahres im Griff sein sollte, holen wir das Ganze vielleicht nach.“ Dennoch, die Freude ist groß, sowohl beim Inhaber selbst als auch bei seinen Mitarbeitern. Platzprobleme und arbeiten an der Kapazitätsgrenze haben nun ein Ende.

Viel Platz für Verkauf, Büro und Werkstatt

Der Neubau bietet auf rund 2000 Quadratmetern einen großzügigen lichtdurchfluteten Verkaufsraum für die Marken VW und Audi, Platz für Büro und Verwaltung sowie das Herzstück, die Werkstatthalle. „In dem alten Gebäude war es sehr beengt, teilweise gab es in der Werkstatt nicht mal für alle Mitarbeiter einen Arbeitsplatz“, so Kandziorra. Kein Vergleich zu der neuen Werkstatthalle. Hier stehen alleine zwölf Hebebühnen bereit, auch ein Karrosseriearbeitsplatz steht nun zur Verfügung. Insgesamt bietet das neue Gebäude 16 Hebebühnen, zusätzlich zwei in der Dialogannahme. Im alten Gebäude gab es nur sechs.

Die Dialogannahme befindet sich direkt neben dem neuen Verkaufsraum, in dem auch die Servicemitarbeiter und der Werkstattleiter ihre Arbeitsplätze haben. „Hier können wir die Autos gemeinsam mit den Kunden bei Bedarf vor der Reparatur genauer unter die Lupe nehmen“, erläutert Kandziorra, „wir können dann erklären, was repariert werden muss und warum.“ Auch im Büro- und Servicebereich herrscht nun die nötige Beinfreiheit. „In der Waldkircher Straße mussten wir schon kämpfen um die nötigen Abstände aufgrund der Corona-Verordnung umsetzen zu können“, erklärt der Firmeninhaber.

Ebenfalls neu gebaut wurde die Tankstelle, die bereits seit 70 Jahren Teil der Geschäftsstrategie ist. Auf einen Tankstellenshop hat man bewusst verzichtet, dafür können die Kunden nun schnell und einfach direkt per Karte an der Säule zahlen. Dasselbe Konzept gilt auch für die Waschstraße. Mit 99 Parkplätzen rund um das Gebäude ist zudem auch in Stoßzeiten, wie zum Beispiel aktuell beim großen Reifenwechseln, Platz für die Kundschaft.

„Mit dem Neubau sind wir am richtigen Platz und gut für die Zukunft aufgestellt“, ist sich Kandziorra sicher.
  


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg
Bereits seit 1951 ist die Familie Kandziorra unternehmerisch mit Denzlingen verbunden. In jenem Jahr bauten Firmengründer Bruno und seine Frau Ilse Kandziorra an der Waldkircher Straße einen
Anzeige Freiburg
Feuchte Keller und nasse Wände – das ist das Aufgabengebiet des Isotec-Fachbetriebs Abdichtungstechnik Thomas Walzer in Kenzingen. Vor zehn Jahren wagte Thomas Walzer in Kenzingen als
Anzeige Freiburg
Die 127. Südbadische Gebrauchtwagen-Verkaufsschau in den Freiburger Messehallen meldet sich mit einer Vielzahl an gepflegten Gebrauchtfahrzeugen zurück und bietet damit wieder vorzügliche