60 Jahre Firma Kiefer - Handwerk aus Leidenschaft

Samstag, 24.04.2021 um 00:05 Uhr

Anzeige Der Freiburger Familienbetrieb Kiefer ist Experte im Maler- und Stuckateurhandwerk

Geschäftsführerin Angelika Kiefer und Sohn Kevin Kiefer (erste Reihe Mitte) führen seit 2018 gemeinsam den Familienbetrieb. Sie und ihre Mitarbeiter stehen für fachmännische Handwerksleistungen nah am Kunden. MALER KIEFER (7)

Samstag, 24.04.2021 um 00:05 Uhr

Maler- und Lackierarbeiten, Gipser- und Stuckateurleistungen sowie Boden verlegen und Wärmedämmung – auf der Baustelle gibt es vielzu tun. Die Koordination unterschiedlicher Gewerke kann Zeit, Geld und Nerven kosten. Umso erleichternder, wenn man diese und weitere Leistungen wie beim Maler- und Stuckateurunternehmen Kiefer aus einer Hand bekommt.

Albert Kiefer GmbH

Der familiengeführte Handwerksbetrieb hat sich in seiner 60-jährigen Geschichte mit professioneller Arbeit, Zuverlässigkeit und einem breiten Leistungsangebot einen Namen gemacht. Im Großraum Freiburg bietet der Traditionsbetrieb nicht nur bodenständige Handwerksarbeit, sondern auch exklusive Leistungen wie Stuckarbeiten, Vergoldungen und Kreativtechniken an.

Seinen Anfang nimmt die Geschichte der Kiefer GmbH mit Gründer Albert Kiefer. Der Maler- und Lackierermeister machte sich 1960 selbstständig und baute im Laufe der Jahrzehnte zusammen mit seiner Ehefrau Berta einen erfolgreichen Familienbetrieb mit sechs Mitarbeitern auf. Als 1998 Sohn Lothar Kiefer und Ehefrau Angelika den Betrieb übernahmen, modernisierten sie das Unternehmen hin zu einem mittelständischen Handwerksbetrieb mit mehr als 20 Mitarbeitern. Dem alten Firmensitz in der Böcklerstraße ist Kiefer entwachsen. Und so folgte 2009 der Umzug des im Freiburger Westen verwurzelten Unternehmens aufs heutige Firmengelände in der Mülhauser Straße 7, wo sowohl Büro als auch Werkstatt und Fuhrpark angesiedelt sind.

Der plötzliche Tod von Lothar Kiefer im Dezember 2017war ein Schock für die Familie sowie für das gesamte Team und die Kundschaft des Betriebs. Doch aufgeben kam für die Handwerksfamilie nicht infrage: Angelika Kiefer, die seit 1998 die kaufmännische Leitung und das Personalmanagement innehatte, übernahm die Geschäftsführung.

Sohn Kevin Kiefer, der gerade seine Ausbildung begonnen hatte, kam in den Familienbetrieb und übernahm nach kurzer Zeit die Geschäftsleitung und das Projektmanagement. „Alle, unsere Mitarbeiter und unsere Kundschaft, sind in dieser Zeit zusammengewachsen und haben an einem Strang gezogen“, so Angelika Kiefer. Dafür sei sie immer noch sehr dankbar. Sie ist sich sicher: „Mein Mann wäre sehr stolz auf Kevin und unser Team.“

Gründer Albert Kiefer
Gründer Albert Kiefer

Bodenständiges Handwerk und individuelle Kreativlösungen

Heute führen sie und ihr Sohn den wachsenden Handwerksbetrieb und seine 25 Mitarbeiter mit viel Leidenschaft: „Wir arbeiten nach unserem Unternehmensleitsatz – für eine Werterhaltung, die mehr Wert ist“, sagt Kevin Kiefer.

Damit dies gelingt, setzt Kiefer auf persönliche Beratung, fachgerechte Ausführung und langanhaltenden Ergebnisse. Für diese Qualität ist der Betrieb seit 60 Jahren bekannt und dafür wolle der Betrieb auch zukünftig stehen, so Angelika Kiefer. Die Verwendung hochwertiger Produkte sowie regelmäßige Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen für alle Mitarbeiter sind dabei ein Schlüssel zu ihrem Erfolg. Was als einfaches Malergeschäft begann, ist so ein zukunftsorientiertes Handwerksunternehmen geworden, welches für private und geschäftliche Kunden Bauprojekte professionell umsetzt. Der Betrieb hat seit Gründung stetig sein Angebot erweitert und seine Kernkompetenzen weiterentwickelt: So gehören neben konventionellen Maler- und Lackierarbeiten auch das Bodenbelegen, energetische Sanierungen und Wärmedämmungen zum Leistungsspektrum. „Wer an Maler denkt, denkt an Raufaser und Wandfarbe, aber wir können mehr als das“, so der Geschäftsleiter. So können die Mitarbeiter mit Mustertapeten, unterschiedlichen Spachteltechniken oder besonderen Farben ganz individuelle Kundenwünsche erfüllen.

Gerade in Freiburg werden verstärkt ökologische Bauweisen und Materialien nachgefragt. Diesem Trend zu umweltfreundlichen Bauen begegnet Kiefer schon seit vielen Jahren mit der Verwendung von natürlichen Farben. Diese beispielsweise aus mineralischen Bestandstoffen gewonnenen Farben sind nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern haben auch Vorteile bezüglich Beständigkeit und Verträglichkeit für Allergiker.

Durch die Übernahme des Stuckateurbetriebs Braun aus Freiburg-Lehen ist das Unternehmen Kiefer seit Januar 2020 auch im Gipser- und Stuckateur- sowie Trockenbaubereich vertreten. Der langjährige Inhaber Thomas Braun ist mitsamt seinen Mitarbeitern als ein neuer Fachbereich in den Betrieb integriert worden. Neben konventionellen Putz- und Trockenbauarbeiten kann Kiefer so auch dekorative Stuckelemente für Innenräume und Fassaden schaffen. Diese sind besonders bei Altbausanierungen gefragt, dem Kerngeschäft des Unternehmens.
      

Die zweite Generation: Lothar Kiefer bei Vergoldungsarbeiten
Die zweite Generation: Lothar Kiefer bei Vergoldungsarbeiten

Kundenzufriedenheit hat oberste Priorität

Nach knapp einem Jahr zieht Kiefer eine positive Bilanz über die Übernahme: „Wir können nun sämtliche Leistungen beider Gewerke aus einer Hand anbieten, was unsere Kunden sehr schätzen“, so Geschäftsführerin Angelika Kiefer. Überhaupt habe Kundenzufriedenheit oberste Priorität: Man habe sich über die Jahre treue Kunden und Partner erarbeitet, die dem Unternehmen auch in schwierigen Zeiten ihr Vertrauen geschenkt hätten.

Als Innungsbetrieb spielt für Kiefer neben fachmännischer Handwerksarbeit vor allem Nachwuchsförderung eine große Rolle. Langjährige Mitarbeiter und junge Gesellinnen und Gesellen arbeiten Hand in Hand und lernen voneinander. Familie Kiefer setzt dabei auf flache Hierarchien, Eigenverantwortung und ein Miteinander zwischen Leitung und Mitarbeitern: „Wir sind überzeugt, dass motivierte Mitarbeiter für unsere Kunden die beste Arbeit leisten“, so Kevin Kiefer. Aktuell sind Lehrstellen für die Bereiche Maler und Lackierer sowie Stuckateur ausgeschrieben.

Aufgrund der hohen Nachfrage und guten Auftragslage werden auch Maler- und Gipsermeister, sowie Fachkräfte vom Gesellen bis zum Bauleiter gesucht. Ihr Handwerk zu erhalten, zu fördern und weiterzuentwickeln – dem hat sich der Familienbetrieb verschrieben.
         


Weitere Artikel

Anzeige Freiburg
Im Jahr 2018 übernahm Angelika Kiefer nach dem Tod ihres Ehemanns Lothar Kiefer die Geschäftsführung im Familienbetrieb, Sohn Kevin die Geschäftsleitung. Angelika Kiefer und ihr Sohn berichten,
Anzeige Freiburg
Mit dem Onlineshop www.feinste-weine.de öffnet „WBK Glatt Weinbau und Weinkontor“ das Tor zur Welt der Weine, Spirituosen und Whiskys. Und die Auswahl des Ihringer Unternehmens ist durchaus
Anzeige Freiburg
Mit weißen Wänden macht man nichts verkehrt – oder? Richtig! Jedoch können Farben, Materialien und verschiedene Strukturen aus Innenwänden kleine Kunstwerke machen und Räumen eine